TechStage
Suche

Ein Angebot von

Kaufberatung: Lenovo B, C2, K6 und P2 im Vergleich

0
von  //  Facebook Twitter Google+

In den vergangenen Wochen haben wir vier neue Smartphones von Lenovo getestet. Von Einsteiger bis zur mittleren Oberklasse ist alles dabei. Die Rede ist von dem Lenovo B, C2, K6 und P2. Einzelne und ausführliche Testberichte sind bereits auf TechStage online. In diesem Vergleich geht es kurz um die Gegenüberstellung.


B wie Basic und so verhält sich das kleinste sowie günstigste Smartphone von Lenovo. Viel bringt es nicht mit, eher das Notwendigste. Ein GByte Arbeitsspeicher und ein Prozessor mit einem GHz reichen gerade einmal für grundlegende Funktionen aus. Etwas ähnlich können auch die Kameras beschrieben werden, denn weder die vordere noch hintere Kamera besitzt ein Autofokussystem. Für viele Nutzer dagegen bietet der Akku einen Mehrwert, denn er kann ausgetauscht werden. Mit 2000 mAh kommt man gut voran. Beim Lenovo B ist wichtig zu wissen, dass das Betriebssystem älter ist und nicht mehr aktualisiert wird. Vielleicht kein schlechtes Erst-Smartphone für Kids, oder? Hier geht’s zum Test des Lenovo B.

Besser als Basic ist Value: Das C2 hat ein höheres Preis-Leistungs-Verhältnis. Im selben Preisrahmen gibt es zum Beispiel das Versprechen von Lenovo, dass das Telefon noch auf das neue Android aktualisiert wird. Hinzu kommt der große Akku mit einer Nennladung von 2750 Milliamperestunden. Er kommt auf zwei bis zweieinhalb Tage. Alle vier Geräte haben Dual-SIM und bei Bedarf kann der Speicher mit einer microSDHC- und teils microSDXC-Karte erweitert werden. Viel Performance gibt es leider auch beim C2 nicht: Quad-Core-Prozessor von MediaTek und dazu 1 GByte RAM. Die Leistung ist dennoch besser als beim Lenovo B. Das Display des C2 ist fünf Zoll in der Diagonale groß und löst auf mit High-Definition. Das ist klasse für ein Telefon dieser Preisklasse. Die Farben des Bildschirms sind gut, Schwächen gibt es bei der Helligkeit. Wer ein simples Smartphone zum Telefonieren, WhatsAppen, Surfen sucht und ab und zu ein Bild mit der 8 Megapixel Kamera machen möchte, der wird das C2 von Lenovo mögen. Was Ihr noch alles wissen müsst, lest Ihr im Test zum C2.

Smartphone Lenovo B Lenovo C2 Lenovo K6 Lenovo P2
Prozessor MTK 6735 1 GHz MT6735P 1 GHz QSD430 1,4 GHz QSD625 2 GHz
Arbeitsspeicher 1 GByte 2 GByte 4 GByte
Speicher 8 GByte 16 GByte 32 GByte
Betriebssystem Android OS 6.X Marshmallow
SIM-Karte Dual microSIM Dual nanoSIM
Secure Digital microSDHC bis 32 GByte microSDXC bis 2 TByte
Abmessung 66 x 132 x 9,9 mm 71,4 x 143 x 8,55 mm 70,3 x 141 x 8,2 mm 76 x 153 x 8,5 mm
Masse 144 g 139 g 140 g 177 g
Display 4,5 Zoll 5 Zoll 5,5 Zoll
Display-Auflösung 854 x 480 Pixel 1280 x 720 Pixel 1920 x 1080 Pixel
Akku 2000 mAh 2750 mAh 3000 mAh 5100 mAh

Das K6 ist ein Multimedia-Smartphone mit Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite und besitzt einen Fingerabdrucksensor. Das Smartphone wird angetrieben von einem Octa-Core-Prozessor und zwei GByte RAM. Wirklich gefallen hat uns die Verarbeitung des Telefons sowie das fünf Zoll große IPS-LCDisplay mit Full-HD-Auflösung. Auch nicht schlecht: In dem 8,2 Millimeter dünnen K6 sitzt ein 3000 mAh Akku, der eine Betriebszeit von 1,5 Tagen ermöglicht. Die Lautsprecher hinten sind nicht wirklich laut, auch wenn sie klar sind. Zudem sind sie ungünstig positioniert; sie lassen sich schnell abdecken und ein Raumgefühl entsteht kaum. Nichtsdestotrotz bekommt man für 150 Euro ein solides Mittelklasse-Smartphone, das für viele Anwendungszwecke ausreichen sollte. Weiteres dazu gibt es im Test.

Über dem Lenovo B, C2 und K6 steht das P2. Es ist ein Premium-Smartphone und das sieht man dem Telefon auch an. Das Gehäuse ist größtenteils aus einem Aluminiumguss gemacht. Grundsätzlich ist die Verarbeitung hoch und qualitativ. Das Highlight des P2 ist jedoch der Monster-Akku mit einer Nennladung von 5100 mAh. Bei einer gewöhnlichen Masse von 177 Gramm fällt das kaum auf. Ein Akku wie dieser will auch schnell aufgeladen werden, deshalb gibt es im Lieferumfang ein Schnellladegerät. Wir haben eine Betriebsdauer von zwei bis drei Tagen erreicht, wer mehr will, kann den Energiesparmodus über den mechanischen Schaltknopf aktivieren. Das P2 wird befeuert von einem Snapdragon 625 Acta-Core-Prozessor und 4 GByte RAM. Der interne Speicher ist 32 GByte groß. Das Display hat eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit Full-HD auf. Das Panel basiert zwar auf Super-AMOLED-Technologie, versagt jedoch bei den Blickwinkeln. Gut gefallen hat uns die Kamera mit 13 Megapixel, Dual-LED, Autofokus und Phasendetektionsfokus. Das P2 gibt es ab 349 Euro und ist ideal für Leute, die ein Smartphone mit großem Akku wollen. Etwas Ausführliches dazu gibt es im Test zu lesen.

Lenovo P2 Gold (heise Preisvergleich)
Lenovo P2 Dunkelgrau (heise Preisvergleich)

Lenovo K6 in Silber (heise Preisvergleich)
Lenovo K6 in Grau (heise Preisvergleich)
Lenovo K6 in Gold (heise Preisvergleich)

Lenovo C2 Dual-SIM schwarz (heise Preisvergleich)
Lenovo C2 Dual-SIM weiß (heise Preisvergleich)

Lenovo B Schwarz (heise Preisvergleich)
Lenovo B Weiß (heise Preisvergleich)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige