TechStage
Suche

Ein Angebot von

Im Test: Wireless CarPlay fürs Apple iPhone im BMW

0
von  //  Twitter Google+

Die Integration des Smartphones im Auto ist bei BMW schon seit langem geschickt gelöst – zumindest, wenn man sich auf die Nutzung der Apps beschränkt, die von BMW unterstützt werden. Einen Test des „alten“ Infotainment-Systems Navigationssystem Professionell, Generation NBT, findet Ihr hier: Test: BMW ConnectedDrive

Seit einigen Monaten gibt es die neue Version, NBT Evo. Zu erkennen ist NBT Evo zum Einen an der neuen Oberfläche auf dem Homescreen – Kachel-Interface statt Menü-Liste – und an den Optionen Wireless Hotspot, Wireless Charging und Wireless CarPlay. Letzteres bezeichnet die Integration von Apples iPhone-Oberfläche in das Navigationssystem über WLAN, also ohne die bisher nötige USB-Verbindung.

Wir haben uns angesehen, wie gut Wireless CarPlay in der Praxis funktioniert. Die gute Nachricht: Ganz hervorragend. Warum das so ist, seht Ihr im folgenden Video:

Trotzdem bleibt auch Raum für Kritik. Zum Einen lässt BMW sich die Funktion teuer bezahlen. Trotz der vierstelligen Aufpreise für das Navigationssystem Professionell mit WLAN-Hotspot verlangt der Auto-Hersteller noch zusätzlich 300 Euro für die Freischaltung der Apple-Integration. Und auf Seiten Apple fehlt es weiterhin an Apps. So ist beispielsweise der hauseigene iMessage-Dienst ganz vorbildlich integriert, WhatsApp, Threema & Co. suchen wir bei der CarPlay-Unterstützung bislang aber vergeblich.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige