TechStage
Suche

Ein Angebot von

Honor 6X: Dual-Kamera und Metall-Gehäuse für 250 Euro

1
von  //  Twitter Google+

Mit dem Honor 6X hat das Tochterunternehmen von Huawei ein relativ günstiges Mittelklasse-Smartphone im Angebot, das unter anderem mit einem wertigen Metallgehäuse und einer Dual-Kamera auf der Rückseite punkten will. Wie gut dem 5,5 Zoll großen Handy das gelingt, erfahrt Ihr in unserem Test.

Das Honor 6X liegt mit seinen Abmessungen von 150,9 × 76 × 8,2 Millimeter und seinem Gewicht von 162 Gramm sehr angenehm in der Hand. Zur guten Haptik tragen auch die abgerundeten Seiten und das Material des Gehäuses bei: Der mattierte Edelstahl sieht nicht nur seinem Namen entsprechend edel aus, er fühlt sich auch sehr gut an. Außerdem zeigt er sich nicht so rutschig, wie man es in der Regel von Metallgehäusen gewohnt ist.

Kleinere Abzüge in Sachen Verarbeitungsqualität gibt es für den Übergang zwischen den für ein gutes Funksignal zuständigen Kunststoffstreifen oben und unten und der Metallrückseite – der ist nicht hundertprozentig plan. Das ist allerdings meckern auf hohem Niveau: Optisch ist dies nicht auszumachen und auch haptisch macht sich dies nicht bemerkbar. Nur wenn man mit dem Finger ganz bewusst über die entsprechende Stelle streicht, merkt man es.

Bild: Techstage

Auf der rechten Seite des Smartphones sind der Power-Button und eine Lautstärkewippe – links sitzt ein Karten-Slot, der wahlweise zwei SIM- oder aber eine SIM- und eine microSD-Karte aufnehmen kann. Unter der Dual-Kamera auf der Rückseite mit ihrem LED-Blitz rechts davon befindet sich der Fingerabdruckscanner. Der Lautsprecher des Honor 6X sitzt unten rechts, neben dem microUSB-Anschluss zum Aufladen und für den Datenaustausch. Aus dem linken Speaker-Grill tönt kein Audio, der dient anscheinend nur dazu, der Optik Symmetrie zu verleihen.

Für ein recht günstiges Smartphone mit seinem Preis von 250 Euro bietet das Honor 6X eine ordentliche Ausstattung. Als Antrieb kommt ein Octa-Core-Prozessor von Huaweis eigener Chip-Schmiede HiSilicon zum Einsatz. Vier der acht Kerne des Kirin 655 takten mit bis zu 2,1 GHz – bei weniger rechenintensiven Aufgaben übernehmen auch schon mal die vier 1,7-GHz-Kerne den Job.

Neben 3 GByte RAM hat das Honor 6X 32 GByte internen Speicher, der per microSD-Karte noch erweitert werden kann. Wer keine microSD-Karte einlegt, der kann das Handy auch im Dual-SIM-Betrieb nutzen. Ins mobile Internet geht das Telefon mit LTE-Geschwindigkeit, ins WLAN nach 802.11 b, g und n.

Das Honor 6X hat eine Dual-Kamera auf der Rückseite: Der 12-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz und Autofokus steht noch eine 2-Megapixel-Kamera zur Seite, die vor allem für das Erfassen von Tiefeninformationen verantwortlich ist. So sind Spielereien mit der Tiefenschärfe möglich, wie etwa das unscharf stellen des Hintergrundes. Auf der Vorderseite verbaut Honor eine 8-Megapixel-Kamera, die einen Blickwinkel von 78 Grad hat.

Direkt unterhalb der Hauptkamera sitzt der Fingerabdruckscanner des Smartphones. Der kann nicht nur zum Entsperren des Handys genutzt werden, sondern auch beispielsweise um Fotos und Videos aufzunehmen, Anrufe entgegenzunehmen oder das Benachrichtigungsfeld anzeigen zu lassen. Weiterhin lässt sich der Fingerabdruckscanner auch zum Entsperren von Apps nutzen. Zur weiteren Ausstattung gehören NFC, Bluetooth 4.1 und GPS.

Das 5,5 Zoll große Display wird von an den Seiten leicht gekrümmtem 2.5D-Glas geschützt. Während sich oben und unten zwischen Display und Gehäuse breitere Ränder zeigen, sind diese links und rechts sehr schmal. Die Auflösung des Bildschirms beträgt 1920 × 1080 Pixel – dort Angezeigtes wird dementsprechend knackig scharf dargestellt.

Bild: Techstage

Wem die tendenziell neutrale, fast etwas blasse Farbdarstellung nicht zusagt, der kann dies in den Einstellungen des Handys seinen eigenen Bedürfnissen anpassen. Dort kann die Farbtemperatur festgelegt werden. Weiterhin gibt es dort noch die Option auszuwählen, wie groß oder klein die prinzipielle Darstellung von Inhalten ist.

Bei guten Lichtverhältnissen macht die Hauptkamera des Honor 6X sehr ansehnliche Bilder, der Auslöser reagiert flink. Ob bei der Bildqualität auch die unterstützende 2-Megapixel-Kamera ihren Teil zu beiträgt, ist schwer zu sagen. In Sachen Tiefenschärfe ist sie in unseren Augen eher ein Gimmick – den Unschärfeeffekt kann man auch softwareseitig realisieren, ohne dazu eine zweite Kamera zu benötigen. Nicht nur bei guten Lichtverhältnissen macht die Kamera des Honor 6X einen guten Job, auch Low-Light-Aufnahmen im Inneren können sich meist sehen lassen. Bei Aufnahmen nachts draußen sind die Ergebnisse jedoch meist nicht besonders gut.

Mit seinem Quad-Core-Prozessor und dem 3 GByte großen Arbeitsspeicher legt das Honor 6X eine sehr gute Systemperformance an den Tag. Apps öffnen schnell und es kam im Test kaum zu Denkpausen. Auch die Geschwindigkeit des Fingerabdruckscanners kann sich sehen lassen: er reagiert zügig, und dass der Fingerabdruck nicht beim ersten Mal erkannt wurde, kam nur sehr selten vor. Die Akkulaufzeit des Smartphones ist ebenfalls gut, selbst bei starker Nutzung kamen wir mit der 3340 mAh starken Batterie im Testzeitraum problemlos über den Tag.

Honor installiert Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem. Bei der Benutzeroberfläche setzt der Hersteller auf seine selbst entwickelte EMUI 4.1, die ohne App-Drawer daherkommt. Optisch macht die Benutzeroberfläche was her und lässt sich diesbezüglich vom Nutzer durch das Auswählen diverser Designs noch personalisieren.

In den Systemeinstellungen finden sich alle den Fingerabdruckscanner betreffenden Optionen und Möglichkeiten. Dort können die zur Verfügung stehenden Gesten ausgewählt werden, beispielsweise um Anrufe entgegenzunehmen oder Fotos aufzunehmen. Weiterhin kann dort die App-Sperre eingeschaltet werden, das Festlegen entsprechender Applikationen geschieht dann über das Programm Telefonmanager.

Ein Update auf Android 7 wurde vom Hersteller schon angekündigt und wird letzten Informationen zufolge im März dieses Jahres erscheinen.

Das Honor 6X ist ein günstiges Mittelklasse-Smartphone, das uns in allen wichtigen Bereichen gut gefällt. Für 250 Euro bekommt man ein Gerät in edlem Gewand mit guter Performance und guter Akkulaufzeit und einer Kamera, die bei günstigen Verhältnissen richtig gute Bilder schießt.

Honor 6x grau (heise Preisvergleich)
Honor 6x silber (heise Preisvergleich)
Honor 6x gold (heise Preisvergleich)
Honor 6x Premium grau (heise Preisvergleich)
Honor 6x Premium silber (heise Preisvergleich)
Honor 6x Premium gold (heise Preisvergleich)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige