TechStage
Suche

Ein Angebot von

Chromebook Pixel im Hands-on: Hardware top, Software flop

von  //  Facebook Twitter Google+

Wir hatten die Gelegenheit, uns für ein Wochenende das neue Chromebook Pixel auszuleihen. Der größte Unterschied zu den bisherigen Google-Notebooks mit Chrome OS: Es kommt richtig geile Hardware zum Einsatz. Das berührungsempfindliche Display löst 2560 × 1700 Pixel auf, unter der Haube werkelt ein Core-i5-Prozessor. Im Gegenzug kostet das Notebook dafür aber auch satte 1300 US-Dollar.

1300 US-Dollar – das ist ganz schön viel Geld dafür, dass auf der Büchse effektiv lediglich ein Chrome-Browser läuft. Ob das Chromebook Pixel den Kollegen Alex trotzdem überzeugen konnte, erfahrt Ihr im folgenden Video.

Hands-on mit dem Chromebook Pixel

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige