TechStage
Suche

Ein Angebot von

Tipps & Tricks: Smartphone-Kompass kalibrieren

4
von  //  Twitter Google+

Wenn der Richtungspfeil bei der Navigation mit dem Android-Smartphone in die falsche Richtung zeigt, wird es Zeit den Kompass zu kalibrieren. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr in dieser Folge unserer Tipps und Tricks.

Fast jeder dürfte das Phänomen kennen: In Maps oder einer anderen Navigations-App zeigt der Pfeil in die falsche Richtung oder bewegt sich willkürlich, obwohl man steht und das Handy gerade hält. Dann ist der Kompass des Gerätes nicht richtig eingestellt und muss neu kalibriert werden. Bei aktuellen Samsung-Handys ist dies schnell ohne zusätzliche App erledigt. Die entsprechende Option findet sich nach Eingabe eines speziellen Codes (*#0*#) in der Telefon-App unter „Sensor“.

Bild: Techstage Aktuelle Samsung-Handys haben im System die Möglichkeit zur Kalibrierung des Kompass.

Dort sollte unter dem Punkt „Magnet Sensor“ durch eine blaue Linie in einem schwarzen Kreis eigentlich der magnetische Norden angezeigt werden. Bei nicht korrekt eingestelltem Kompass ist der Strich jedoch rot. Nun muss der Nutzer einfach das Smartphone zwei dreimal um jede Achse drehen, dann sollte die Kompassnadel blau werden und signalisieren, dass der Kompass kalibriert ist. Statt das Gerät einige Male um jede Achse zu drehen, kann man mit dem Handy auch einfach mehrmals eine Acht in der Luft formen – das Ergebnis sollte dasselbe sein.

Bei Android-Geräten anderer Hersteller funktioniert die Kompass-Kalibrierung ebenfalls mit dem gerade beschriebenen „um alle Achsen drehen“ oder dem „Acht in die Luft zeichnen“. Allerdings findet sich die Möglichkeit dazu dort nicht im System, man benötigt eine zusätzliche App, die das entsprechende Menü bietet, beispielsweise GPS Status & Toolbox. Dort findet sich in den Einstellungen der Punkt Kompass-Kalibrierung und erlaubt das schon beschriebene Prozedere auszuführen, um dem Richtungspfeil wieder den rechten Weg zu weisen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige