TechStage
Suche

Ein Angebot von

YouTube für Windows Phone: Microsoft leitet auf mobile Seite um

von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Der Krieg um die YouTube-App für Windows Phone OS zwischen Google und Microsoft scheint so langsam beendet zu sein. Nachdem Google zweimal den Zugang für das Soziale Netzwerk gesperrt hat, gibt Microsoft heute auf und leitet den Nutzer nun auf die mobile Seite von YouTube weiter. Bis heute Morgen hat die App nicht funktioniert: Jede Anfrage wurde mit der Fehlermeldung „Etwas ist passiert, aber wir wissen nicht genau, was“ gekennzeichnet – das ist schon seit dem 15. August 2013 der Fall. Das Update mit der Versionnummer 3.2, das den Nutzer umleitet, wird seit heute verteilt.

Unklarer Grund

Was genau zwischen Google und Microsoft vorgefallen ist, bleibt unklar. Google behauptet, Microsoft habe die App nicht nach den vorgegebenen Richtlinien entwickelt. Obwohl die Applikation Werbung auslieferte. Microsoft dagegen behauptet, Google wolle Windows Phone OS keine Aufmerksamkeit geben.

Statistik zu YouTube

Neben Facebook und Twitter zählt YouTube zu den wichtigsten Plattformen in Deutschland.

  • Mehr als 1 Milliarde einzelner Nutzer besuchen YouTube jeden Monat.
  • Jeden Monat sehen sich Nutzer auf YouTube mehr als 6 Milliarden Stunden Videomaterial an – das entspricht einer Stunde für jede Person auf der Welt und einer Steigerung um 50 % im Vergleich zum Vorjahr.
  • Pro Minute werden 100 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen.
  • 70 % der YouTube-Zugriffe erfolgen außerhalb der USA.
  • YouTube gibt es in 56 Ländern und 61 Sprachen.
  • Laut Nielsen erreicht YouTube mehr Erwachsene in den USA im Alter von 18 bis 34 Jahren als jedes Kabel-TV-Netzwerk.
  • Täglich werden Millionen Abos abgeschlossen und die Anzahl der Abonnenten hat sich seit dem letzten Jahr mehr als verdoppelt.
  • Mehr als 25 % der gesamten Wiedergabezeit auf YouTube ist Mobilgeräten zuzuordnen, also mehr als 1 Milliarde Wiedergaben pro Tag.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige