TechStage
Suche

Ein Angebot von

WhatsApp wird in Deutschland Mobilfunkprovider

1
von  //  Facebook Twitter Google+

WhatsApp lässt es in den letzten Tagen wirklich krachen. Erst kann Gründer und CEO, Jan Koum, die teuerste Internet-Übernahme aller Zeiten vermelden. Jetzt stellt sich auch noch heraus, dass der Messageing-Dienst zum Mobilfunkprovider in Deutschland wird.

Die Kollegen von Netzwertig haben bei E-Plus nachgefragt, die bestätigt haben: Ja, stimmt, WhatsApp wird ein MVNO (Mobile Virtual Network Operator) und nutzt zukünftig die Infrastruktur des vierten deutschen Netzbetreibers. Gut möglich, dass das hinter dem hohen Verkaufspreis von 19 Milliarden Dollar steckt – denn das wäre in der Tat ein neues Geschäftsmodell, für das man 35 Euro pro Nutzer bezahlt. Vielleicht.

Mit WhatsApp könnte es Facebook deutlich leichter fallen, Mobilfunktarife samt Internetzugängen auch in den entlegensten Winkeln der Welt zu verkaufen – vor allem dann, wenn eine gewisse Whatsapp-Sprach- und Datennutzung in einen Tarif integriert würde. Jan Koum hatte am gestrigen Montag auf dem MWC in Barcelona bereits eine Sprachfunktion für WhatsApp angekündigt.

Konkrete Pläne oder Tarife wurden allerdings noch nicht genannt. Was haltet Ihr davon? Könnt Ihr euch vorstellen, künftig eine SIM-Karte mit dem WhatsApp-Logo im Inneren Eures Smartphones zu tragen?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige