TechStage
Suche

Ein Angebot von

WhatsApp: iPhone-Nutzer sollen Jahresgebühr bezahlen

88
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Die Dienste des außerordentlich beliebten Instant Messengers WhatsApp sollen jährlich erworben werden, ähnlich wie ein Abonnement, ließ Jan Koum, Gründer der WhatsApp Incorporated in einem Interview mit TechCrunch wissen. Bisher mussten iPhone-Nutzer einen einmaligen Betrag von 0,89€ beziehungsweise früher 0,79€ bezahlen, um Nachrichten versenden und empfangen zu können. Dies war ein Sonderfall, denn Anwender anderer Betriebssysteme, wie BlackBerry OS oder Windows Phone OS, mussten die Applikation von Anfang an mit jährlichen Gebühren kaufen, wobei die ersten 12 Monate kostenlos waren.

Wann genau die Änderung vorgenommen wird, ist aktuell nicht bekannt. Man sei sehr entspannt, was das Datum angeht. Aber es passiere definitiv in diesem Jahr; es stehe auf dem Fahrplan, sagte Koum.

Gute Nachrichten gibt es aber dennoch: iPhone-Benutzer, die schon eine lebenslange Lizenz erworben haben, sind von dem neuen Kaufmodell nicht betroffen. Eine Expansion auf dem Desktop, sodass man über den Computer chatten kann, ist mittelfristig auch nicht geplant.

Mit über 100 Millionen Nutzer allein auf Googles Android OS und 17 Milliarden Nachrichten pro Tag, ist WhatsApp zweifelhaft ein Gigant. Der Service funktioniert einwandfrei; selten kommt es zu Störungen. 0,89€ für eine Periode von 12 Monaten ist nicht zu viel verlangt, oder?

88

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige