TechStage
Suche

Ein Angebot von

Ubuntu zum mitnehmen: „Ubuntu for Android“ soll auf dem MWC vorgestellt werden

von Bestboyz Signet  // 

Eine ganz ähnliche Lösung kennen wir bereits aus dem Hause Motorola. Dort ist es möglich das Motorola ATRIX via Docking Station als Rechner Ersatz zu verwenden. Nun will Canonical ein Ubuntu zum mitnehmen präsentieren.

android-ubuntu
android-ubuntu

Ein ganz ähnliches Konzept will Cannonical, die Firma hinter Ubuntu auf dem Mobile World Congress in Spanien präsentieren. So sollt Ihr euer Android-Smartphone oder Tablet ebenfalls als „Rechner“ verwenden können und somit ein vollständiges Ubuntu-Linux erhalten. Android und Ubuntu sollen dabei wirklich Seite an Seite laufen und sich sogar einen Kernel teilen. Also keine Emulation oder virtuelle Maschine, sondern ein echtes Linux-System. Dadurch soll Ubuntu auch auf alle Daten und Funktionen des Telefons zugreifen können.

Der Vorteil gegenüber Motorolas Lösung: Ubuntu for Android ist nicht auf bestimmte Geräte festgelegt, sondern kann mit jedem Android Gerät genutzt werden, dass einen Dual-Core Prozessor und 512MB RAM mitbringt. Ebenfalls soll UbuntuTV – Cannonicals Fernseh-Unterhaltungssystem – mit an Bord sein und starten sobald Ihr Ubuntu for Android an einem Fernseher nutzt. Dort soll es möglich sein Filme, Musik und andere Inhalte zu kaufen, wiederzugeben und ähnliches.

Der Ansatz klingt zumindest toll, wie genau und vor allem wie gut das ganze funktioniert, wird sich sicherlich ab dem 27.02. auf dem MWC zeigen.

Was denkt Ihr über den Ansatz – ein Ubuntu zum mitnehmen: quatsch, toll zu haben, schlicht genial?

[Quelle: Cannonical | Über: netbooknews.de]

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige