TechStage
Suche

Ein Angebot von

US-Abgeordnete werfen HUAWEI und ZTE bösartige Zwecke vor

16
von Bestboyz Signet  // 

„Macht keine Geschäfte mit HUAWEI Technologies und ZTE“ – schreibt das US House Permanent Select Committee on Intelligence in einem Bericht am Montag. Chinesische Hardware-Hersteller HUAWEI Technologies Co. Ltd und Zhong Xing Telecommunication Equipment Co. Ltd stehen unter Spionage-Verdacht.

HUAWEI und ZTE sind bei uns besonders für qualitative und zeitgemäße, aber trotzdem relativ preisfaire Smartphones bekannt. In den USA bekommen die beiden chinesischen Unternehmen nun aber auch zusätzlich politisches Gewicht und das in keinem sonderlich positiven Maße.

So haben US-Abgeordnete davor gewarnt, Fusionen und Übernahmen durch die beiden oben genannten Hersteller zu gewähren. Generell ginge es um den Missbrauch der Telekommunikations-Möglichkeiten, der China vorgeworfen wird. Der Verdacht wurde durch die Reaktion von HUAWEI und ZTE untermauert, denn diese behinderten durch Blockade die Untersuchungen. Weiterhin wiesen sie die Vorwürfe zurück, man genieße Ansehen, Respekt und Wohlwollen in den westlichen Breitengraden.

Das Ausschuss Gremium ging sogar soweit, die Verbraucher vom Kaufen der hergestellten Geräte völlig abzuraten – was wohl noch zu Spannungen zwischen den USA und China provozieren könnte.

[Quelle: US House Permanent Select Committee on Intelligence]

Anzeige
16

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige