TechStage
Suche

Ein Angebot von

Tizen OS: Quellcode und SDK in Version 1.0 erschienen

von Bestboyz Signet  // 

Das freie Betriebssystem Tizen OS, entsprungen aus der Kooperation zwischen Intel und Samsung, ist nun in der ersten stabilen Version 1.0 als Quellcode freigegeben worden – der Codename lautet „Larkspur“. Passend dazu ist auch das SDK erschienen, welches es potentiellen Entwicklern ermöglichen soll erste Apps zu schreiben. Auch möglichen Hardware-Herstellern wolle man so eine stabile Basis an die Seite stellen.

Das SDK bringt als wichtigen Schritt einen Simulator mit, der es Entwicklern erlauben soll ihre Apps vor ab zu testen, auch der Emulator soll deutlich verbessert worden sein. Im Moment kann das SDK mit Windows und Ubuntu genutzt werden, eine entsprechende Version für Mac-Rechner ist aber schon auf dem Weg und soll demnächst verfügbar werden.

Das Betriebssystem Tizen OS, welches auf Linux basiert, beerbt seinen quasi Vorgänger MeeGo OS. MeeGo wurde noch in einer Kooperation zwischen Intel und Nokia geschaffen, dann aber fallen gelassen, woraufhin sich Intel einen neuen Partner suchte und mit Samsung fand. Neben diesen beiden wird die Entwicklung auch durch die Linux Foundation und viele weitere Partner der Mobilbranche unterstützt – unter anderem von Panasonic, HUAWEI und verschiedenen Providern.

Interessant bleibt die Frage, ob Samsung vielleicht passend zum heutigen Quellcode Release, beim morgigen Event auch ein erstes Gerät mit Tizen als Betriebssystem vorstellt?!

[Quelle: The Tizen Technical Steering Group]

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige