TechStage
Suche

Ein Angebot von

Sprachsteuerung: Jeder Zweite spricht mit seinem Smartphone

5
von  //  Twitter Google+

Einer Bitkom-Umfrage zufolge nutzen mit 47 Prozent knapp die Hälfte der deutschen Smartphone-Besitzer die Möglichkeiten der Sprachsteuerung. Das sind immerhin 18 Millionen Menschen, die gerne mal mit ihrem Handy reden. Der gemeine Smartphone-Nutzer an sich macht laut Bitkom übrigens 55 Prozent der deutschen Bevölkerung aus.

Bild: Bitkom

Am angesagtesten ist das Anrufen per Sprachwahl: 75 Prozent der Befragten nutzen dieses Feature zumindest gelegentlich. Der Spracheingabe ihres Handys schenken 45 Prozent soviel Vertrauen, dass sie damit sogar Textnachrichten verfassen. Während nur 10 Prozent der Navigation per Sprachbefehl frönen, starten 18 Prozent Programme mit ihrer Stimme. Auf das Finden von Infos über Suchmaschinen entfallen 25 Prozent der Spracheingabe-Nutzung.

Die Bitkom spricht von repräsentativen Daten in ihrer Studie, was bei 537 befragten Nutzern (ab 14 Jahren) vielleicht einen Tacken zu selbstbewusst formuliert ist. Andererseits sind die Möglichkeiten der Sprachsteuerung auf vielen Smartphones mittlerweile so ausgereift, dass sie sehr nützlich sein können – und so wohl in der Tat von vielen Usern auch genutzt werden. Ich zumindest finde Google auf dem Handy per "Okay" anzuschmeißen, und dann befragen zu können, definitiv eine praktische Sache. Auch wenn ich nach wie vor den ein oder anderen amüsierten Blick auf mich ziehe, wenn ich mit meinem Smartphone rede.

Quelle: Bitkom (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige