TechStage
Suche

Ein Angebot von

Sony legt nach: SmartWatch 3 kommt mit Edelstahlgehäuse

0
von  //  Twitter Google+

In Rahmen der Consumer Electronics Show 2015 in Las Vegas, Nevada, USA, hat Sony Mobile Communications sein aktuellstes Wearable, die Sony SmartWatch 3, aufgefrischt: Die Armbanduhr kommt in einer Edelstahlversion daher – technisch ist alles gleich geblieben.

Für alle, die es gerne etwas edler haben wollen: Sony hat auf der CES 2015 eine Edelstahlversion der SmartWatch 3 präsentiert. Der digitale Zeitmesser wurde ursprünglich auf der IFA 2014 in Berlin angekündigt. Die damalige Ausführung wurde von einem weichen Kunststoff ummantelt. Geschmack liegt zwar im Auge des Betrachters, doch hübsch war die Uhr wirklich nicht. Mit neuem Design und einer viel hochwertigeren Haptik möchte der japanische Hersteller nun in Sachen Ästhetik und Zeitlosigkeit punkten.

Das Display hat eine Diagonale von 1,6 Zoll – das sind in etwa 4 Zentimeter. Die Auflösung wird mit dem Vektor QVGA angegeben (= 320 × 320 Pixel). Laut den eigenen Angaben von Sony soll das Display besonders gut bei hellem Sonnenlicht ablesbar sein.

Die Uhr mit Googles Android Wear OS bleibt weiterhin nach IP68 wasser- und staubdicht. Betont wurde auf der Präsentation, dass die SmartWatch 3 die einzige Android-Wear-Uhr mit GPS ist. Ansonsten bietet die SmartWatch 3 512 MByte Arbeitsspeicher, Bluetooth 4.0, NFC und einen 420-mAh-Akku. Neben der edleren Variante kündigt das Unternehmen zudem eine Halterung an, die es möglich machen wird, jedes 24-mm-Band zu nutzen.

Die SmartWatch 3 in Edelstahl wird im Laufe des Frühjahrs für 279 Euro erhältlich sein. Daniel und Sameer sind vor Ort und werden sich die Edelstahl-Variante angucken, ein Hands-On folgt…

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige