TechStage
Suche

Ein Angebot von

Sony Yuga: erster Test vom 5-Zoll-Full-HD-Flaggschiff aufgetaucht

0
von  //  Facebook Twitter Google+

Bild: Montage: TechStage; Hosentasche: Maria Lanznaster / pixelio.de

Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Yuga ist noch gar nicht offiziell vorgestellt, da geistert schon der erste Test durchs Internet – Detailfotos und Benchmark-Ergebnisse inklusive. Eldar Murtazin von der russischen Seite mobile-review.com ist der Glückliche, der nach eigener Aussage bereits seit über einem Monat mit dem Gerät spielen darf. Wie seriennah sein Yuga ist, geht aus dem russischen Text beziehungsweise dessen arg holpriger Google-Translate-Übersetzung jedoch nicht hervor. Installiert war Android 4.1.2, mit einem schnellen Update auf 4.2 rechnet Murtazin.

Die technischen Daten dagegen lassen sich leicht erfassen: Das Highlight ist natürlich das 5 Zoll große Display mit Full-HD-Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln und einer Pixeldichte von 440 ppi (iPhone 5: 326 ppi). Murtazin beschreibt es als gestochen scharf, kritisiert aber gleichzeitig die geringen Blickwinkel und die starken Spiegelungen.

Um den Antrieb kümmert sich Qualcomms 1,5 GHz schneller Quad-Core-Prozessor Krait APQ8064 mitsamt Adreno-320-GPU, das Testgerät hatte 2 GByte Hauptspeicher. Entsprechend gut fallen auch die von Murtazin durchgeführten Benchmarks aus: Im Quadrant erreicht das Yuga beispielsweise knapp 8000 Punkte (HTC One X Plus: rund 7600). Weitere Benchmarkergebnisse von Vellamo, GLBenchmark, AnTuTu & Co. gibt's hinter obigem Link auf mobile-review.

An Funkstandards sind Murtazin zufolge Bluetooth 4.0, Dualband-WLAN nach 802.11n und LTE eingebaut; als LTE-Chip kommt der Qualcomm MDM9615 zum Einsatz, für den es auch einen RF-Chip geben dürfte, der alle deutschen LTE-Bänder unterstützt. Außerdem gibt es laut dem Bericht einen microSD-Speicherkartenslot und eine 12-Megapixel-Kamera. Wie stark der Akku ist, verrät der Test leider nicht – wenn uns die Google-Übersetzung nicht täuscht liegt das daran, dass der Stromspeicher fest verbaut ist. Allerdings scheint die Laufzeit unter der Ausstattung zu leiden: Der Tester kam kaum über den ganzen Tag und bemängelte zudem ein starkes Aufheizen, was er auf den Prozessor zurückführt und was sich laut Qualcomm-Entwicklern durch eine Reduzierung der Taktrate mindern ließe.

Das Sony Yuga wird möglicherweise Anfang Januar auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden. Wir sind vor Ort und hoffen, das Smartphone dann selbst in die Finger zu bekommen. 2013 wird das Jahr der riesigen – beziehungsweise noch riesigeren – Smartphones. Nur, dass in der Oberklasse statt 1280 × 720 dann 1920 × 1080 Pixel zum guten Ton gehören. Wir sind gespannt.

0

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige