TechStage
Suche

Ein Angebot von

Sony Xperia Z bekommt Update auf Android 4.2

von //  Facebook Twitter Google+

Das Sony Xperia Z war auch mit der älteren Android-Version 4.1 für viele das Highlight der CES 2013. Trotzdem sorgte es beim Einen oder Anderen für Stirnrunzeln – gerade im Hinblick auf die lasche Update-Politik Sonys in der Vergangenheit. Der kämpferischen Rede ihres CEOs auf der Las-Vegas-Messe lässt Sony jetzt Taten folgen und kündigt nur gut eine Woche nach dem offiziellen Launch das Update auf Android 4.2 an. "Das Xperia Z wird zunächst mit Jelly Bean 4.1 ausgeliefert werden, bekommt aber kurz nach dem Launch 4.2", sagte Lego Svardsater, der verantwortliche Produktmanager bei Sony in einer Twitter-Q&A. Man werde in den nächsten Wochen im Unternehmensblog weitere Informationen zum Release veröffentlichen.

Besonders viele Informationen sind das nicht. Immerhin steht aktuell nicht mal das genaue Startdatum des Xperia Z fest – außer, dass es irgendwann im ersten Quartal 2013 auf den Markt kommen soll. Die vielleicht wichtigste Funktion von 4.2 – nämlich die Mehrbenutzerverwaltung – ist auf Smartphones gar nicht verfügbar, aber interessant dürfte das Update trotzdem sein, denn erst damit lässt sich eine der Hardware-Funktionen des Xperia Z nutzen: Miracast.

Dieser Funkstandard ermöglicht das Ansteuern von Fernseher, Beamer oder Monitor ohne Kabel per WLAN, und laut Datenblatt beherrscht das Xperia Z Miracast. Mit Android 4.1 liegt das noch brach, was derzeit nicht schlimm ist, weil es die Empfänger sowieso noch nicht gibt...

Das neue Sony-Flaggschiff könnte das Ticket zurück in die obere Smartphone-Liga für die Japaner sein. Neben der technischen Ausstattung, wie dem 5-Zoll-Full-HD-Display und der 1,5-GHz-Snapdragon-S4-CPU, sind uns auch das Design und die Verarbeitung des Xperia Z während der Messe positiv aufgefallen.

Quelle: Androidcommunity

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige