TechStage
Suche

Ein Angebot von

Sony Mobile: Hauptzentrale wurde nach Tokio verlagert

11  
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Exakt heute vor einem Jahr gab die Sony Corporation den neuen Namen der Smartphone-Division bekannt, nachdem sich das Joint-Venture Sony Ericsson auflöste. Aus Sony Ericsson Mobile Communications AB wurde Sony Mobile Communications AB. Im Oktober 2012 kündigte der Hersteller an, seinen Hauptsitz von Lund, Schweden nach Tokio, Japan zu verlagern.

Seit dem vergangenen Montag ist der Prozess nun komplettiert. Die Firma trägt jetzt eine japanische Gesellschaftsform: Sony Mobile Communications Company Limited. Das Unternehmen ist nach wie vor eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Corp. und übernimmt jetzt eine globale Corporate-Funktion. Für das inländische Geschäft wurde eine dedizierte Gesellschaft namens Sony Mobile Communications Japan Co. Ltd gegründet.

Das Design- und Entwicklungsteam ist jetzt ebenfalls in Tokio stationiert. Wir haben die Möglichkeit genutzt und mit Sony Mobile auf der CES 2013 in Las Vegas, Nevada gesprochen: Man hat uns zu verstehen gegeben, dass dieser Schritt sehr wichtig für die Produkte sei. Smartphones, wie beispielsweise das erst vor wenigen Tagen vorgestellte Xperia Z, würden von der Sony-Synergie (BRAVIA, Cyber-shot, WALKMAN, PlayStation und mehr) profitieren. Die Geräte seien besser und man könne schnell auf den Markt reagieren. Diese Transformation bringt auch eine Rationalisierungsmaßnahme: 1.000 Mitarbeiter werden bis März 2014 entlassen.

Anzeige

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige