TechStage
Suche

Ein Angebot von

Smartwatches: Android Wear bekommt neue Funktionen

0
von  //  Twitter Google+

Googles Wearable-OS Android Wear erhält in den nächsten Wochen ein größeres Update mit einigen neuen Features. Smarte Uhren mit integrierten Lautsprechern können beispielsweise zukünftig auch zum Telefonieren genutzt werden.

Google hat im offiziellen Blog ein größeres Update für sein Smartwatch-Betriebssystem Android Wear angekündigt. Innerhalb der nächsten Wochen soll es seinen Weg auf die entsprechenden smarten Uhren finden. Insgesamt drei größere Neuerungen verspricht der Suchmaschinenriese – beispielsweise neue Gesten zum Navigieren innerhalb des User-Interfaces. Zukünftig darf diesbezüglich auch geschüttelt, gestoßen und angehoben werden. Um diese Möglichkeiten ausprobieren zu können, wird es in den Einstellungen ein entsprechendes Tutorial geben.

Zweite größere Neuerung ist die Unterstützung von Apps wie Telegram, Viber, WhatsApp und WeChat für das Versenden von Nachrichten per Sprache. Zukünftig lässt sich also beispielsweise per „Okay Google, sende eine WhatsApp-Nachricht an Stefan: Lust auf ein Bierchen?“ eine Verabredung zum Kneipenbesuch komfortabel per Smartwatch treffen, ohne das Gadget überhaupt berühren zu müssen.

Bild: Google

Wer eine Android-Wear-Uhr mit integriertem Lautsprecher besitzt, wie beispielsweise die Huawei Watch oder die Asus Zenwatch 2, der kann zukünftig auch damit telefonieren. Die gerade angekündigte Aktualisierung bringt entsprechende Unterstützung mit sich, um das Gadget als Bluetooth-Freisprecheinrichtung nutzen zu können. Außerdem lassen sich Audio/Video-Nachrichten nach dem Update betrachten und anhören. Als Beispiel für entsprechende Apps nennt Google das Programm Glide.

Die gerade angekündigten Neuerungen sollen innerhalb der nächsten Wochen ausgerollt werden – einen konkreten Zeitrahmen nennt Google nicht.

GoogleAndroid Wear: Designed for your wrist

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige