TechStage
Suche

Ein Angebot von

Smartphone-Displays beherbergen krankmachende Bakterien

42
von Bestboyz Signet  // 

Oberfläche bildet idealen Nährboden für Bakterien.

Okay, jetzt wird es etwas eklig: Unsere Smartphones sind dreckig wie eine Kloschüssel, die schmierigen Fingerabdrücke schaffen einen perfekten Untergrund für ungebetene Bakterien. Das Wall Street Journal hat sich diesem Thema angenommen und acht Smartphones auf Verunreinigungen hin untersuchen lassen. Auf allen Devices wurden coliforme, also aus Exkrementen stammende, Bakterien gefunden – was nur passieren kann, wenn wir unsere Telefone nicht nur mit auf‘s stille Örtchen nehmen, sondern leider eben auch, wenn wir uns schlicht nicht ausreichend die Hände waschen.

Dabei wäre das gar nicht so schwer: Hände sollten eingeseift – besonders die Zwischenräume der Finger sowie bewusst auch Handrücken wie Innenfläche – und anschließend gründlich abgespült werden. Damit lassen sich die Übertragung vieler unangenehmer Krankheiten schlicht im Keim ersticken.

Problematisch ist nämlich auch die Tatsache, dass sich etliche Erreger durch bloße Bildschirm Berührung übertragen lassen. Und dieses Faktum im Zusammenhang mit dem permanenten Halten des Gerätes ins Gesicht, genau genommen ans Ohr, ist natürlich bedenklich.

Weiterhin ist es auch so, dass Hersteller die Anwender dazu anhalten, die Display Oberflächen zu schonen, also keine aggressiven Reinigungsmittel anzuwenden. 100%iger Alkohol könnte das Problem lösen, damit läuft der Nutzer allerdings auch Gefahr, sein Smartphone in einen teuren Briefbeschwerer zu verwandeln. Darum sollte man lieber, wollte man auf Nummer sicher gehen, sich mit der Sterilisation mittels UV-Strahlen beschäftigen.

Primär werden Durchfall-, Grippe- sowie Augenerkrankungen übertragen. Oft reichen wenige einzelne Bakterien aus, um Krankheiten auszulösen. Hat sich einer von Euch schon mal um diesen Aspekt Gedanken gemacht?

[Über: AndroidPIT | Quelle: The Wall Street Journal]

42

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige