TechStage
Suche

Ein Angebot von

Notizen und Erinnerungen --- iCloud.com erhält neue Web-Applikationen

von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Apples Wolken-System iCloud.com beinhaltet jetzt die zwei Web-Apps Notizen und Erinnerungen.

iCloud wurde im Sommer 2011 von Apple vorgestellt. Das Cloud-System wird aktuell von mehr als 200 Millionen OS X- und iOS-Nutzern verwendet. Neben der eigenen Musik und Fotos lassen sich auch PIM-Daten wie Kalender, E-Mails und Kontakte synchronisieren. Hinzu kommen App-Daten, wie Projekte, Einstellungen oder Dokumente aus Pages, Numbers oder Keynote. Am uneingeschränktesten ist Zugriff über iOS-Geräte. Über den Mac kann man zum Beispiel nicht auf App-Daten zugreifen – macht auch keinen Sinn, da diese nur mit iOS-Geräten kompatibel sind. Neben den nativen Möglichkeiten, bietet Apple auch eine Online-Zugriffsmöglichkeit über http://icloud.com an. Der Nutzer kann sich einloggen, E-Mails und Kontakte bearbeiten, Daten herunterladen und Geräte-Management-Funktion verwenden, um das eigene iPhone zu orten oder löschen.

Seit heute bietet Apple zwei neue Funktionen zu den bereits fünf verfügbaren an: Mit den Applikationen „Notizen“ und „Erinnerungen“ lassen sich Texte und Erinnerungen anlegen und bearbeiten. Auch hier wird der Inhalt synchronisiert; in wenigen Sekunden pushen die Apple-Server alles auf die Geräte runter – vollständig nutzen lassen sich die neuen Funktionen erst mit iCloud-fähigem Mac oder iOS 6.

Am kommenden Mittwoch, den 19. September wird Apple die sechste Hauptversion von iOS verteilen. Bisher stand diese nur registrierten Entwicklern zur Verfügung. Von dem Upgrade profitieren folgende Geräte: iPod touch vierte Generation, iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPad 2 und das neue iPad. Alles Wichtige zu iOS 6 gibt’s hier: Apple präsentiert iOS 6 mit Facebook-Integration und neuem 3D-Kartenmaterial zur WWDC 2012

Anzeige
0  

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige