TechStage
Suche

Ein Angebot von

Nokia veröffentlicht Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2012

26  
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+
Nokia N9
Nokia N9

Handy- und Smartphone-Hersteller Nokia hat heute die Zahlen des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2012 veröffentlicht. Lange Rede, kurzer Sinn – unter dem Strich hat man einen Verlust von 1,34 Milliarden Euro gemacht. Allein die Restrukturierung für die Tochtergesellschaft Nokia Siemens Networks B.V. hat dem Hersteller 772 Millionen Euro gekostet. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2011 war ein Gewinn von 439 Millionen Euro zu verzeichnen. Der Umsatz beträgt 7,35 Milliarden Euro – das ist 29% weniger, als im Vorjahr.

Es wurden 11,9 Millionen Smart devices (Windows Phones, Symbian OS- und MeeGo OS-Geräte) verkauft. Im selben Quartal letzten Jahres waren es 24,2 Millionen Smartphones – das sind erschreckende 51%. Auch die Handys, worauf Nokia einen Fokus hat, haben sich schlechter verkauft: 70,8 Millionen Geräte im Vergleich zu den 84,3 Millionen im Vorjahresquartal.

Aus dem Quartalsbericht ist ebenfalls zu entnehmen, dass Nokia erneut eine Prämie von 189 Millionen Euro von Microsoft, wegen der Nutzung von Windows Phone OS erhalten hat.

[Quelle: Nokia Oyj]

Anzeige
26  

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige