TechStage
Suche

Ein Angebot von

Nokia komplettiert Übernahme von earthmine

41  
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+
Logo der Nokia Oyj
Logo der Nokia Oyj

Am Dienstag, den 13. November gab Nokia eine Neuausrichtung für den eigenen Kartendienst bekannt. Dieser heißt jetzt „Nokia HERE“ und kann neben Windows Phone OS- und Symbian OS-Geräten auch auf iPad und iPhone verwendet werden. Die App „HERE Maps“ der deutschen Nokia gate5 GmbH befindet sich sogar auf Platz vier der Gratis-App-Charts im App Store von Apple. Damit hat Nokia eine große Lücke gefüllt, denn das Apple-eigene Kartenmaterial „Apple Maps“ ist teilweise fehlerhaft. Sehr überraschend – weil etwas Ordentliches hat man als erstes von Google erwartet.

Neben einer Kooperation mit Mozilla für Firefox OS, kündigte man eine Übernahme von earthmine an. Dieser Prozess ist heute komplettiert: Die 2006 in Berkeley, Kalifornien gegründete earthmine, Inc. ist jetzt ein Teil des Nokia-Konzerns, bestätigte der finnische Soft- und Hardware-Hersteller heute auf der eigenen Seite. earthmine besitzt eine einzigartige und skalierbare mobile 3D-Mapping-Lösung. Durch die sehr hohe Genauigkeit und Auflösung sind beispielsweise Dimensionen in dem 3D-Material messbar.

Wie hoch die Investition gewesen ist, wird weder seitens Nokia noch earthmine kommuniziert. In der Meldung heißt es: „The terms of the transaction are confidential.

[Danke für den Tipp Lucas | Quelle: Nokia Oyj]

Anzeige
41  

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige