TechStage
Suche

Ein Angebot von

Niederländische Polizei knackt Blackberry-Verschlüsselung

1
von  //  Twitter Google+

Die niederländische Polizei kann eigenen Aussagen zufolge per PGP verschlüsselte Nachrichten auf Smartphones mit Blackberry-Betriebssystem auslesen.

Einem Bericht der Kollegen von ZDNet zufolge ist die niederländische Polizei in der Lage, die Verschlüsselung von Blackberry-Handys auszuhebeln. Wie die Forensikabteilung der niederländischen Polizei per Pressemitteilung erklärt, handelt es sich bei den Handys, auf die sie Zugriff erlangen kann, um Geräte, die mit PGP-Verschlüsselungstools ausgestattet sind.

Um Nachrichten auf solchen Smartphones entschlüsseln zu können, bedient sich die niederländische Polizei unter anderem der Software UFED der israelischen Firma Cellebrite. Mit diesem Programm sollen selbst gelöschte E-Mails zumindest weitgehend wieder hergestellt werden können. Auch die Polizeibehörden in Großbritannien und in den USA setzen laut ZDNet das Entschlüsselungstool UFED ein.

Blackberry-Smartphones waren lange Zeit wegen ihrer hohen Sicherheitsstandards sowohl von Regierungsmitgliedern als auch von Kriminellen geschätzt. Mittlerweile setzt Blackberry neben seinem eigenen Betriebssystem auch auf das weitverbreitete Mobile-OS Android von Google. Dank spezieller Software namens DTEK soll das erste Android-Handy von Blackberry, das Priv, wie auch die bisherigen Geräte der Firma bessere Sicherheitsfunktionen als die meisten anderen Mobiltelefone bieten.

ZDNetNiederländische Polizei knackt Verschlüsselung von Blackberry-PGP-Smartphones

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige