TechStage
Suche

Ein Angebot von

NewsDrop: iPhone-Laufzeit vom CPU-Hersteller abhängig

12
von  //  Facebook Twitter Google+

Um die hohe Nachfrage nach den neuen iPhone-Modellen bedienen zu können, bedient sich Apple erstmals zwei verschiedenen Zulieferern für den hauseigenen A9-Prozessor. Ein Teil der Charge wird bei Samsung gefertigt, ein anderer bei TSMC – und offensichtlich unterscheiden sich die Prozessoren in der Fertigungstechnik.

Soweit könnte das dem Nutzer egal sein. Allerdings scheint der Chip-Hersteller Einfluss auf die Akkulaufzeit zu haben: iPhones der neuen Generation mit TSMC-Chip halten länger durch als welche mit Samsung-Chip. Alle Infos dazu gibt's im Video:

Wer die Informationen lieber in Textform aufnehmen möchte: Bitte sehr!

Die neuen iPhones von Apple sind der Renner – alleine am Startwochenende wurden 13 Million Geräte verkauft. Um bei so viel Nachfrage Lieferengpässe zu vermeiden, lässt Apple dieses Jahr seine neuen A9-Chips von zwei Lieferanten anfertigen: Samsung und TSMC.

Die Überraschung ist jetzt, dass die Chips unterschiedlich sind. Der von Samsung angefertigte A9-Chip vom Typ APL0898 wird im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und ist 96 mm2 groß. TSMC produziert den Chip vom Typ APL1022 dagegen im 16-Nanometer-Verfahren – und damit hat der Prozessor hat eine Größe von 104,5 mm2.

Bei MacRumors und in den Reddit-Foren häufen sich nun die Anzeichen, dass die iPhones mit den unterschiedlichen Chips auf verschiedene Akkuwerte kommen. Der von TSMC im 16-Nanometer-Verfahren angefertigte A9-Prozessor hat demnach eine signifikant bessere Akkuleistung als der Chip von Samsung.

Um genau zu sein stehen sich hier im Akkubenchmark gut sechs und knapp acht Stunden gegenüber. Der von Samsung angefertigte Chip konsumiert 20 Prozent mehr Batterie – und ist dann auch noch etwas langsamer bei den Benchmark-Tests. Aktuell ist nicht klar, ob es sich um Einzelfälle handelt oder um ein Problem mit den von Samsung produzierten A9-Chips.

Wenn ihr wissen wollt, welcher Prozessor in eurem 6S oder 6S Plus eingebaut ist, könnt Ihr dafür die App Lirum Device Info Lite - System Monitor von Rogerio Hirooka nutzen.

Öffnet die App und schaut was unter Model steht. Wenn dort N66AP beim 6s Plus oder N71AP beim 6s aufgeführt ist, dann habt Ihr einen von Samsung produzierten Chip. N66MAP beim 6s Plus oder N71MAP beim 6S bedeuten den TSMC-Chip.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige