TechStage
Suche

Ein Angebot von

Moto Maker: Moto X Force und Moto 360 Sport erhältlich

1
von  //  Twitter Google+

Das Smartphone Moto X Force und die Smartwatch Moto 360 Sport sind jetzt in Deutschland in Motorolas „Design your Device“-Shop Moto Maker erhältlich.

Mit dem Moto X Force hat Motorola vor einer Weile ein Smartphone auf den Markt gebracht, das als Besonderheit ein extrem bruchsicheres Display besitzt. Shattershield nennt das Unternehmen die Technologie, die dafür sorgen soll, dass der Bildschirm quasi unzerstörbar ist. Jetzt ist das Telefon in Deutschland auf dem freien Markt erhältlich, lässt sich aber auch per Moto Maker bis zum gewissen Grad selbst designen.

Bild: Motorola

Das Moto X Force besitzt ein 5,4-Zoll-Display mit QHD-Auflösung. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon-810-Chip, dem 3 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die Kameras des Smartphones lösen 21 und 5 Megapixel auf, beim internen Speicher hat der Käufer die Wahl zwischen 32 und 64 GByte, die sich jeweils per microSD-Karte erweitern lassen. Das Moto X Force kostet regulär 699 Euro, die größere Speicherausstattung mit Lederrückseite schlägt im Moto Maker mit 764 Euro zu Buche.

Bild: Motorola

Auch Motorolas neue Smartwatch Moto 360 Sport ist jetzt in Deutschland erhältlich. Technisch entspricht sie im Großen und Ganzen der normalen Moto 360 mit ihrem Snapdragon-400-Prozessor, 512 MByte RAM und 4 GByte internem Speicher. Das nach IP67-Zertifizierung gegen Schmutz und Wasser geschützte Gadget läuft mit Android-Wear-Betriebssystem und lässt sich mit iOS- und Android-Handys koppeln. Die Moto 360 Sport kostet 299 Euro und ist ebenfalls über den Moto-Maker-Shop erhältlich. Bislang gibt es dort allerdings keine Anpassungsmöglichkeiten für das Wearable-Device.

Moto Maker – Produktseite (1 und 2)
AreamobileMoto X Force in mehr Versionen verfügbar

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige