TechStage
Suche

Ein Angebot von

Marktanteile: iOS schrumpft, Windows Phone legt zu

0
von  //  Twitter Google+

Eine aktuelle Studie von Kantar Worldpanel zu den Marktzahlen der Mobil-Betriebssysteme für das letzte Quartal 2013 offenbart in Bezug auf Android nicht viel Neues, aber interessante Details zu Windows Phone und iOS. Während Googles mobiles Betriebssystem auf dem Smartphone-Markt mittlerweile auch in den USA die Führung übernommen hat (und in den meisten Märkten die Konkurrenz mit sehr großem Abstand hinter sich lässt), konnten auch die Redmonder im letzten Jahr gut zulegen. Apple hingegen muss sich langsam mit einer konstanten Abwärtskurve abfinden. Nur in Japan sind iPhones laut Aussage der Marktforscher noch so beliebt, dass dort 68,7 Prozent aller verkauften Smartphones mit iOS ausgestattet waren.

In Italien hingegen muss sich iOS mit nur 12,8 Prozent hinter Windows Phone (mit 17,1 Prozent) geschlagen geben. Auch in Lateinamerika konnte Microsoft Apple abhängen, wenn auch nur mit einem kleinen Vorsprung von 0,6 Prozent. Blackberry verliert auf jedem Markt Punkte, nur in China steigert der einst erfolgreiche Hersteller von Business-Phones seinen Marktanteil um 0,1 Prozent. Allerdings auch nur auf 0,1 Prozent – denn laut Kantar Research wurden im Land des Lächelns im gleichen Zeitraum des Vorjahres mit 0 Prozent quasi gar keine BlackBerrys verkauft. Der größte Marktanteil erreicht Blackberry mit 3,2 Prozent in Großbritannien.

Bild: Kantarworldpanel

Der erfolgreichste Markt für Android ist Spanien mit 86,2 Prozent Marktanteil. Apple punktet in Japan mit den schon erwähnten 68,7 Prozent und Windows Phone hat mit 17,1 Prozent seine größten Fans in Italien. Am wenigsten beliebt ist Googles Betriebssystem in den USA mit immerhin noch 50,6 Prozent Marktanteil, Apples niedrigster Stand liegt bei 4,3 Prozent in Lateinamerika. Mit gerade einmal 1,1 Prozent mag man Windows Phone in China noch nicht besonders gut leiden.

Quelle: Kantar Worldpanel (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige