TechStage
Suche

Ein Angebot von

MWC: Samsung präsentiert neues Topmodell Galaxy S6

29
von  //  Twitter Google+

Samsungs neues Topmodell, das Galaxy S6 ist offiziell. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben die Südkoreaner gerade den Vorhang gelüftet. Die meisten der im Vorfeld aufgekommenen Gerüchte sehen wir nun bestätigt – inklusive einer Ausführung des Smartphones mit gekrümmtem Display, dem Galaxy S6 Edge.

Samsungs neues Vorzeigemodell kommt nicht, wie lange Zeit vermutet, mit einem Bildschirm um die 5,5 Zoll daher – die Displaydiagonale beim Galaxy S6 beträgt noch humane 5,1 Zoll. Das Super-AMOLED-Panel löst QHD auf und bietet eine Pixeldichte von 577 ppi. Beim Prozessor setzt Samsung wie vermutet nicht auf den aktuellen Snapdragon 810 von Qualcomm, sondern einen eigenen Exynos-SoC. Der Exynos 7 Octa ist ein 64-Bit-Chip, der im 14-nm-FinFET-Verfahren gefertigt wird. Wie beim Vorgänger verbaut Samsung auch beim S6 einen Fingerabdruck-Scanner, nun jedoch ohne die Notwendigkeit des Darüberstreichens.

Das Galaxy S6 hat 3 GByte RAM und je nach Ausführung 32, 64 oder 128 GByte internen Speicher. Der verbaute UFS-2.0-Flash-Memory soll 30 Prozent schneller als herkömmlicher Flash-Drive sein, der Arbeitsspeicher (LPDDR4) gar 88 Prozent schneller als bislang üblicher RAM. Auf die Erweiterungsmöglichkeit des internen Speichers per microSD-Karte muss man beim Galaxy S6 verzichten. Mobiles Internet unterstützt das Smartphone nach dem schnellen LTE-Standard der Kategorie 6 – mit einem maximalen Downstream von 300 MBit/s. Ins WLAN geht das Telefon nach 802.11 a, b, g, n und ac.

Die Abmessungen des Galaxy S6 betragen 143,4 × 70,5 × 6,8 Millimeter bei einem Gewicht von 138 Gramm. Die Kapazität des Akkus beträgt 2550 mAh. Aufladen lässt sich das Smartphone auch kabellos – sowohl per Qi- als auch PMA-Standard. Die 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite kommt mit optischem Bildstabilisator, die Front-Cam löst 5 Megapixel auf. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 mit Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz zum Einsatz.

Vielen Dank an Sascha von MobileGeeks.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige