TechStage
Suche

Ein Angebot von

Huawei-Chef setzt auf Android, „weil niemand Windows will“

31
von  //  Twitter Google+

Auch wenn Huawei hierzulande weiterhin zu den unbekannteren Smartphone-Hersteller zählt, ist das Unternehmen aus China weltweit eine große Nummer: Für 2014 plant Huawei, 80 Millionen Smartphones auszuliefern. Und wie schafft man das?

Wie viele andere Hersteller scheint sich Huawei bei der Frage nach dem Betriebssystem schon entschieden zu haben. Nur selten wird ein neues Smartphone mit Microsofts mobilem Betriebssystem angekündigt – die letzten Experimente, etwa mit dem Ascend W1, liegen schon fast eineinhalb Jahre zurück.

Auch LG und Samsung halten sich zurück. Das vor kurzem angekündigt HTC One (M8) für Windows Phone ist beispielsweise das erste Windows Phone des taiwanesischen Herstellers seit zwei Jahren. Gegenüber dem Wallstreet Journal hat Richard Yu, Chef von Huaweis Handy-Sparte (hier im Interview mit Fabi), erklärt, warum das Unternehmen nicht auf Windows Phone setzt. Demnach wolle man zwar weitere alternative Betriebssysteme anbieten, doch die Nutzer akzeptieren und wollen Windows Phone schlicht und ergreifend nicht – zumindest nach Huaweis Erfahrung.

„Wir haben versucht, Windows Phones anzubieten“, erklärt Richard Yu, „aber es war schwer, Nutzer dazu zu überzeugen, eines zu erwerben. Für uns war es nicht profitabel. Aufgrund dieser Smartphones haben wir zwei Jahre lang Geld verloren. Also haben wir uns dazu entschieden, alle Windows-Phone-Projekte auf Eis zu legen. Wir haben zwar Angst, dass Android die einzige Option werden könnte, aber uns bleibt keine andere Wahl.“

LG und Samsung scheinen seine Meinung zu teilen und halten sich deshalb mit Windows Phone Releases zurück – oder haben das System sogar ganz abgeschrieben. Microsoft steht vor der Aufgabe, Windows Phone interessant für Hersteller zumachen. Dazu muss es aber erstmal interessanter für Endkunden sein. Ein Windows-Phone-Line-Up voller Lumias aus dem eigenen Haus ist sicherlich nicht das, was sich Satya Nadella erhofft.

Allerdings gibt es vor allem im Netz auch Gegenstimmen: Huaweis Experimente mit Windows Phone wären nicht leidenschaftlich gewesen. Mittelmäßige Hardware zu nicht sonderlich konkurrenzfähigen Preisen – kein Wunder, dass die Masse da nicht zugreift, heißt es in Kommentaren und Foren. Und bei Alternativen sieht es auch nicht besser aus: Auf Tizen will Yu derzeit auch nicht setzen. Wie seht Ihr das?

Quelle: WJS (via BGR)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige