TechStage
Suche

Ein Angebot von

Hands-on vom iPad Air 2: dünner, schneller, besser?

0
von  //  Facebook Twitter Google+

Da hatte man gerade gedacht, der Apple-Hype nach der Vorstellung der neuen iPhones und der Watch sei für die nächsten Monate vom Tisch, da schiebt Cupertino kräftig nach. Apple lädt für nächste Woche zu einem Event in die Firmenzentrale ein. Und zum neuen iPad Air 2 ist bei Tinhte.vn bereits ein erstes Video aufgetaucht, das zumindest einen Dummy zeigt.

Der Dummy stammt der vietnamesischen Webseite zufolge von Fonebox, die bereits einen authentischen iPhone-6-Dummy geliefert hatten. Der Tinhte-Redakteur Sonlazio schreibt dem neuen iPad-Air-Modell entsprechend eine hohe Zuverlässigkeit zu.

In Vietnam ist ein mutmaßliches erstes Hands-on-Video zum neuen iPad Air 2 aufgetaucht.

So ist in dem Video zu erkennen, dass es der Touch-ID-Sensor nun offenbar auch in die iPad-Air-Serie geschafft hat – zumindest sieht der Homebutton nun genauso aus wie bei den aktuellen iPhones. Außerdem soll das neue iPad Air wieder einen Hauch flacher geworden sein – Tinhte zufolge ist das neue Apple-Tablet nur noch 7 Millimeter dick wäre dem Vorgänger gegenüber um einen halben Millimeter geschrumpft. Der Mute-Schiebeschalter scheint außerdem zu fehlen.

Auffällig ist außerdem noch ein Löchlein, das neben den Tasten für die Lautstärkeregelung auf der Seite des Gehäuses sitzt, ungefähr auf der Höhe der Kamera. Handelt es sich hierbei möglicherweise um ein zweites Mikrofon, um einen besseren Stereo-Sound bei der Videoaufnahme einzufangen? Einen rückseitigen Blitz hat zumindest der Dummy aber nicht – lässt sich das auf das reale Modell übertragen, will auch Apple das iPad Air nicht zu einem Kamera-Ersatz umbauen. Es gibt so schon zu viele Poser Honks Touristen, die mit dem Tablet vor dem Eiffelturm stehen.

Ansonsten darf man beim iPad Air 2 wohl damit rechnen, dass sich Apple wohl bei der Hardware am iPhone 6 (Plus) orientiert. Dementsprechend darf man wohl auch im neuen Tablet mit dem Apple-A8-Prozessor rechnen. Zu erwarten sind außerdem wieder mehrere Speicherkapazitäten sowie Versionen mit und ohne LTE . Sollte sich das neue iPad Air 2 wie bei Apple üblich preislich am Vorgänger orientieren, dann rangieren die Preise zwischen 479 Euro für die 16-GByte-WLAN-Version und 869 Euro für die LTE-Ausführung mit 128 GByte Speicher.

Neben dem iPad Air 2 gibt es noch eine Reihe weiterer Kandidaten für das Event am 16. Oktober. Das iPad Mini dürfte ebenso ein Update erfahren wie die MacBook-Reihe. Außerdem werden Neuheiten beim iMacs, beim Thunderbolt-Display und beim Apple-TV erwartet.

Wir berichten wie üblich live für Euch über die Veranstaltung. Alle News erfahrt Ihr in unserem Live-Blog zu dem Apple-Event als erstes!

Quelle: Tinhte (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige