TechStage
Suche

Ein Angebot von

Hands-on: Huawei Device zeigt das nova zur IFA 2016

von  //  Facebook Twitter Google+

Zur IFA in Berlin stellt das chinesische Unternehmen Huawei Device traditionell ein neues Großbild-Smartphone seiner Mate-Reihe vor. Dieses Mal gibt es aber das nova – und das nova Plus.

Im Rahmen der diesjährigen IFA hat Huawei Device eine neue Produktlinie namens nova vorgestellt. Zu Beginn gibt es gleich zwei Smartphones aus der Mittel- und Oberklasse. Grundsätzlich gehe es darum, ein besonders attraktives Paket zu erstellen, hieß es auf der Veranstaltung in Berlin letzte Woche.

Vorne ist das nova gekurvt. Hier kommt die zweite Generation des 2,5D Glas zum Einsatz. Dasselbe gilt auch für die Rückseite: abgerundetes Gehäuse aus Aluminium und abgefräste Kanten an den Seiten. Optisch macht das Telefon etwas her, zumal es wirklich sehr angenehm in der Hand liegt, auch wenn es ein wenig rutschig ist. Die Kompaktheit ist nicht nur dem Design zu verdanken, sondern auch dem verhältnismäßig kleinen Display: 5 Zoll IPS mit einer Auflösung von Full-HD. Hier auf der Veranstaltung wirkte der Bildschirm schön hell und farblich sehr real.

Auf Front gibt es eine 8 Megapixel Selfie Kamera mit einigen spielerischen Features wie ein Beauty Mode. Aber der ist ja bekannt, neu dagegen ist der Make-Up-Mode, mit dem sich virtuell eine Gestaltung auf dem Gesicht übertragen lässt. Je nach Farbwahl: Grau, Silber oder Gold ist die vordere Seite des Smartphones schwarz oder weiß.

Auf der Rückseite sitzt eine 12 Megapixel Kamera mit einer Dual-LED. Die Auflösung ist nicht besonders hoch, aber das ist gut so, denn Huawei setzt stattdessen auf große Pixel, was ideal für schlechte Lichtsituationen ist. Neben dem herkömmlichen Kontrastfokus, beherrscht die Kamera auch den Phasenvergleichsfokus, für ein Mittelklasse-Smartphone ist das schon großartig.

Technisch hat das Huawei nova einen Qualcomm Snapdragon Prozessor, 3 GB RAM und 32 GByte Speicher mit Erweiterung. Der Akku mit 3020 mAh kann mittels USB Typ C aufgeladen werden. Ab demnächst kommt das Huawei nova auf den Markt. 379 Euro wird das Gerät kosten. Parallel wurde hier noch das nova Plus gezeigt, dessen andere Optik eher an ein Smartphone der Huawei GX-Reihe erinnert. Die Unterschiede zwischen den Geräten: das Plus-Modell hat ein größeres Display, leicht größeren Akku, einen OIS in der 16, statt 12MP Kamera und wie bereits erwähnt ein anderes Design. Nach Deutschland soll vorerst das normale nova erscheinen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige