TechStage
Suche

Ein Angebot von

Google erweitert seine Dienstleistungen um Maps Coordinate

5  
von Bestboyz Signet  // 

Google betritt mit neuem Google Maps-Dienst datentechnisch sensibles Terrain.

Der Unternehmen aus Mountain View, Kalifornien hat sein Portfolio nun um einen weiteren Dienst ergänzt: „Maps Coordinate“ richtet sich an Unternehmer, die gerne alles ganz genau wissen wollen. Zum Beispiel, wo sich ihre Mitarbeiter zum derzeitigen Augenblick befinden. Die App solle Unternehmern helfen, ihre Mitarbeiter effizient zu koordinieren und in verschiedenen Einsatzgebieten einzusetzen.

Man kann über die Applikation auch Videotelefonie führen und als Arbeitnehmer Aufgaben zugesandt bekommen, die man zu erfüllen hat. Alle Daten wandern dabei übrigens zu den Google Servern, die dort auch bis zu dreißig Tage gespeichert bleiben. Die Ortung lässt sich durch einen Stumm-Modus ausschalten.

Google Maps Coordinate ist ein Bestandteil von Google Apps – dem Cloud-Service für Geschäftskunden. Der Dienst kann aber auch separat zum Vorstellungspreis (bis zum 01. September 2012) für 15 US-Dollar monatlich pro Mitarbeiter gebucht werden. Für die Verwendung gibt es eine Android OS-App oder ein Webinterface.

Ich persönlich finde diesen Dienst befremdlich - und würde die ständige Kontrolle durch meinen Arbeitgeber nicht wollen. Was ist mit meiner Privatsphäre? Andererseits gibt es nunmal auch Berufsfelder, in denen genau die App das ist, was immer gefehlt hat. Bei vielen Außendienstaufgaben zum Beispiel.

Was sagt Ihr zu diesem Dienst?

[Über: heise | Quelle: Google]

Anzeige
5  

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige