TechStage
Suche

Ein Angebot von

Google behält Project Ara und Motorolas Forschungsabteilung

von  //  Twitter Google+

Google verkauft Motorola bekanntlich für 2,91 Milliarden US-Dollar an Lenovo. Ganz Motorola? Nein, eine kleine Forschungsabteilung bleibt bei Google. Dies bestätigte Lenovo gegenüber The Verge. Die besagte Forschungsabteilung von Motorola hört auf den Namen Advanced Technology and Projects Group und ist nicht Teil des Deals. Nach Angaben von firmennahen Quellen wird die rund 100 Mitarbeiter umfassende Forschungsabteilung in das Android-Team eingegliedert.

Die Advanced Technology and Projects Group ist vor allem durch die Arbeit an Project Ara bekannt geworden. Dabei handelt es sich um ein modulares Smartphone, das in die gleiche Kerbe schlägt wie das Phonebloks-Konzept. Einzelne Bestandteile wie die Kamera, das Display oder der Prozessor des Smartphones sollen Nutzer bei Bedarf einfach selber austauschen können. Dies ist nicht nur billiger, sondern auch umweltschonender als der Kauf eines komplett neuen Smartphones. Bei der Entwicklung gibt es aber noch viele Hürden zu bewältigen, was mit Hilfe von Googles Ressourcen deutlich schneller vonstatten gehen soll.

Google behält nicht nur die Forschungsabteilung mit allen Projekten und Mitarbeitern, sondern auch die damit verbundenen Patente. Lenovo erhält allerdings Lizenzen für deren Verwendung.

Quelle: The Verge

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige