TechStage
Suche

Ein Angebot von

G3 am 27. Mai? Alle Leaks und Gerüchte zum LG-Flaggschiff

0
von  //  Facebook Twitter Google+

Im Mai kommt das G3! Zumindest würde der Pumuckl das befürworten, denn was sich reimt, ist schließlich gut. Es gibt aber auch handfestere Hinweise darauf, dass LG tatsächlich kommenden Monat sein neues Flaggschiff vorstellt: Die Koreaner laden am 27.05. zu Presseevents in London, San Francisco und New York ein. Am Folgetag gibt es noch weitere Veranstaltungen in Istanbul, Seoul und Singapur.

Dass LG so viel Aufwand für irgendwelche Rinden aus der L-Serie Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte betreibt, ist eher fraglich. Aaalso: G3! Außerdem gab es zu diesem Gerät bereits etliche Leaks und Gerüchte, die wir an dieser Stelle noch einmal für Euch zusammenfassen wollen.

Wie PhoneArena jüngst berichtete, soll das LG G3 das erste (internationale) Smartphone sein, das eine QHD-Auflösung mit 2560 × 1440 Pixeln bietet. Bei kolportierten 5,5 Zoll Displaydiagonale ergäbe das eine Pixeldichte von 534 ppi. Untermauert wird das Megadisplay weiterhin von einem Benchmark-Screenshot und einem User-Agent-Profil auf der Webseite des Herstellers.

Und: LG selbst hat vergangenen August einen QHD-Bildschirm mit 5,5 Zoll und eben jener Auflösung vorgestellt. Damals warben die Koreaner unter anderem damit für ihr Display, dass es nur sagenhafte 1,21 Millimeter dick sein soll – und auch der Rahmen rundherum gerade einmal 1,2 Millimeter misst. Damit dürfen wir beim G3 wohl ein dem G2 ähnliches Design erwarten, bei dem der allergrößte Teil der Front aus Display besteht.

Bild: GSMArena Ist da das Ding? Dieses Foto zeigt angeblich die Rückseite des neuen LG G3.

MyLGPhones will in einem User-Agent-Profil auf der Webseite des US-Mobilfunkbetreibers Sprint weitere Details zur verbauten Hardware entdeckt haben. Dort tauchen beispielsweise zwei Kameras mit 16 und 2,4 Megapixeln auf sowie 32 GByte integrierter Speicher, 2 GByte RAM und ein MSM8974 (Snapdragon 800). Das bedeutet allerdings nicht zwangsläufigerweise, das auch im finalen Gerät ein Snapdragon 800 zum Einsatz kommen wird – möglicherweise steckt dieser lediglich in einem Vorseriengerät. Wir tippen eher darauf, dass das G3 wie das HTC One M8 und das Galaxy S5 mit einem Snapdragon 801 ausgestattet ist – und möglicherweise reicht es auch schon für den niegelnagelneuen Snapdragon 805.

GSMArena hat zudem kürzlich ein Foto von der Rückseite des LG G3 veröffentlicht, auf dem unterhalb der Kamera wieder ein Button zu sehen ist – oder sind es drei? Rechts von der Knipse gibt es einen LED-Blitz, links davon sitzt ein noch unbekanntes Element. Möglicherweise handelt es sich hier wie beim Galaxy S5 um einen Pulssensor.

Das LG G3 wird – na klar – mit Android ausgestattet sein. Darüber liegt, wie bei den Koreanern üblich, eine mehr oder weniger quietschbunt verspielte Oberfläche. Dass das G3 hier im Vergleich zu seiner Vorgängern eher erfrischend dezent auftreten könnte, verraten Screenshots, die DigitalTrends.com veröffentlicht hat. Mir gefällt's.

Bild: DigitalTrends Die Oberfläche des LG G3 sieht angeblich schicker und schlichter aus als die der Vorgänger.

Was sagt Ihr: Macht das LG G3 Lust auf mehr – oder haben Euch Galaxy S5 und One M8 schon in der Tasche?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige