TechStage
Suche

Ein Angebot von

Digitimes: HTC zieht sich aus Windows Phone 8 zurück

5
von  //  Twitter Google+

Unter Berufung auf Insider-Informationen berichtet die taiwanische Digitimes heute, dass HTC sein Engangement bei Windows Phone 8 weiter zurückfährt. Die Gründe liegen mal wieder in der Entwicklung des Smartphone-Ökosystems von Microsoft: Während der Marktanteil der Windows-Handys weiterhin nicht über die Fünf-Prozent-Hürde wächst, soll Nokia inzwischen mit seinen Lumia-Smartphones 80 Prozent der Geräte verkaufen. Noch dazu hat laut Digitimes auch Samsung HTC überholt, wenn es um die Verkaufszahlen der Windows Phones geht.

Vor der intensiven Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia war HTC der wichtigste Hersteller von Smartphones mit Windows Mobile und Windows Phone – wobei der Hersteller aus Taiwan die Prioritäten zunehmend auf Android legte.

Zuletzt hat HTC im vierten Quartal des letzten Jahres zwei Windows-Smartphones vorgestellt, doch gegen Nokias auf Windows ausgerichtetes Produktportfolio hatten die Taiwaner keine Chance. Nach Informationen aus Branchenkreisen möchte sich HTC nun noch stärker auf Android konzentrieren, um das Schwinden der Marktanteile in diesem Bereich aufzuhalten.

Wie seht Ihr das – gibt es im Markt Platz für weitere Hersteller von Windows-Smartphones neben Nokia? Oder senkt die überschaubare Auswahl an Produkten die Chance, dass Windows Phone noch signifikante Marktanteile ergattert?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige