TechStage
Suche

Ein Angebot von

Das Nokia 808 PureView gewinnt prestigous MWC Award

von Bestboyz Signet  // 

Das Nokia 808 PureView - Kamerawunder mit Symbian Belle.

Nokia-Team mit dem Nokia 808 PureView
Nokia-Team mit dem Nokia 808 PureView

So ein bisschen verblassten die Nachrichten anderer Hersteller schon, als Nokia den Vorhang lüftete und sein PureView mit der 41 Megapixel Kamera zeigte. Das Device mit einem 4-Zoll großen Display überzeugte mit dem Highlight seiner Kamera und das machte der finnische Hersteller offenbar mehr als gut, denn Nokia hat den prestigious MWC Award für das „Best New Mobile Handset, Device or Tablet at Mobile World Congress 2012“ gewonnen.

Aber: Viele Anwender sind enttäuscht und fragen sich, warum dieses schicke und innovative Gerät ausgerechnet mit Symbian ausgestattet sein muss? Diesem doch eigentlich totgesagten und so sehr angestaubten System? Ähnelt Symbian Belle trotz des schönen Namens doch eher an das graue Mäuschen aus der achten Klasse, schüchtern und geisthaft blass, aber das Mädchen ist fleißig und stets bereit, dazu zu lernen.

Und hat es die Pubertät einmal überstanden, verwandelt sich das Entlein in den schönen Schwan. Belle versprach mehr Perfomance, mehr Intuitivität in der Bedienung und mehr candy eye in Form von Widgets und schicken Icons. Das hat es auch geschafft – allerdings sind andere Betriebssysteme in dieser Hinsicht einfach sehr viel weiter und besonders der geringe Applikations-Umfang ist ein schweres Manko.

Doch Symbian Belle hat auch seine Vorteile, ist gewissermaßen erwachsener als andere Betriebssysteme, weniger verspielt, mehr auf Funktionsumfang innerhalb des Systems bedacht. So sind viele Applikationen gar nicht notwendig - beispielsweise kann man die Speicherkarte auch ohne zusätzliches Programm durchsuchen. Notizfunktion, Office-Programm sowie Offline Navigation packt Nokia immer noch mit rauf. Außerdem ist Symbian resourcessparend – ich persönlich denke, dass der allgemein sparsam ausgestattete 1GHz Prozessor des PureViews für Geschwindigkeit des Systems völlig ausreichen wird. Social Networking ist rudimentär vorhanden und in Belle integriert – aber Symbian richtet sich gar nicht an jene Klientel, der Social Media wichtig ist, sondern an Kunden, die lediglich an Funktionen interessiert sind und ein Telefon wollen, das funktioniert, moderne Technologien bietet, ohne großartig "bespielt" werden muss, damit alles rund läuft.  Das sind auch Menschen, die auch den schier endlosen Applikationsumfang von Android OS oder iOS nie nutzen würden - und das auch genau wissen. „These are first signals that we are executing against our strategy. That we’re back. That we’re bringing great products to our consumers – and that this is just the beginning. There’s lot more to come.“ Die ersten Symbian Versuche auf einem Smartphone waren hackelig und wenig vielversprechend – aber Nokia hat dazu gelernt, kontinuierlich daran gearbeitet und lässt das Betriebssystem immer noch nicht fallen, obwohl klar ist, dass Symbian nur noch eine Übergangslösung zu Windows Phone OS darstellt. Ich denke, dass das PureView den Award zurecht gewonnen und viel Potential hat - zumindest solange, bis Nokia das System vollends aufgegeben hat.

Totgesagte leben länger - ist das Device für Euch trotz Symbian interessant oder ist das für Euch ein absolutes „NoGo“?

[Quelle: conversations.nokia]

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige