TechStage
Suche

Ein Angebot von

CES: Withings bringt Fitness-Tracker Go mit E-Ink-Display

3
von  //  Facebook Twitter Google+

Withings hat auf der Consumer Electronics Show einen neuen Fitness-Tracker vorgestellt. Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Art setzt der „Go“ auf Schlichtheit – und einen attraktiven Preispunkt.

Wie quasi jeder andere Fitness-Tracker auch zählt der Withings Go die Schritte seines Trägers und vermisst dessen Schlaf. Das bis zu 50 Meter Tiefe wasserdichte Gadget erkennt außerdem Schwimmbewegungen und Laufeinheiten zeichnet dann ein entsprechendes Training auf. Und das war's dann auch schon.

Interessanter ist dann schon eher das Drumherum. Das Gehäuse des Withings Go ist rund und lässt sich beispielsweise mit Hilfe einer Öse an der Kleidung befestigen oder um den Hals hängen. Alternativ gibt es auch Armbänder, oder man steckt sich den Tracker einfach in die Hosentasche.

Der Withings Go bietet mehrere Möglichkeiten, getragen zu werden.

Auf der Vorderseite des Withings Go befindet sich ein energiesparendes E-Ink-Display, das nur dann Strom verbraucht, wenn sich der dargestellte Inhalt ändert. Laut Hersteller soll der Tracker mit einer herkömmlichen und vom Nutzer austauschbaren CR2032-Knopfzelle acht Monate lang durchhalten.

Der auf dem E-Ink-Bildschirm dargestellte Inhalt lässt sich per Druck auf die Bildschirmmitte ändern: Wahlweise stellt der Go hier die Uhrzeit oder den Aktivitätsfortschritt des aktuellen Tages an. Alle weiteren erhobenen Fitness-Daten kann der Nutzer in der HealthMate-App von Withings auf dem Smartphone einsehen.

Der Withings Go soll in Deutschland noch im ersten Quartal 2016 im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 70 Euro, an Farbvarianten stehen Schwarz, Blau, Rot, Grün und Gelb zur Auswahl.

Thermo: Neben dem Go hat Withings auch dieses Thermometer vorgestellt, das die Körpertemperatur an der Schläfe misst.

Neben dem Go hat Withings auf der CES noch ein weiteres Gesundheitsgadget vorgestellt. Bei dem Thermo handelt es sich – Überraschung – um ein Thermometer, das die Körpertemperatur an der Schläfe misst. Das Gerät übermittelt die Messungen anschließend per WLAN oder Bluetooth ans Smartphone, wo sich dann beispielsweise detailliert ein Fieberverlauf nachverfolgen lässt. In der dazugehörigen App lassen sich die Temperaturdaten von mehreren Personen gleichzeitig tracken. Die Laufzeit beträgt laut Hersteller mit zwei AAA-Batterien zwei Jahre, wobei das natürlich maßgeblich von der Häufigkeit der Messungen abhängen dürfte.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige