TechStage
Suche

Ein Angebot von

CES: LG zeigt mit K7 und K10 neue Einsteiger-Smartphones

0
von  //  Facebook Twitter Google+

LG hat im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas mit zwei Smartphones seine neue K-Serie vorgestellt. Die Geräte richten sich an Einsteiger.

In wenigen Stunden startet auf der CES die offizielle LG-Pressekonferenz. Der koreanische Hersteller hat bereits vorab zwei neue Smartphones vorgestellt: das K7 und das K10. Beide Geräte siedeln sich in der Einstiegsklasse an, was bereits beim ersten Blick aufs Datenblatt klar wird.

Das LG K10 hat ein 5,3 Zoll großes Display mit HD-Auflösung, also 1280 × 720 Pixel. Um an Antrieb kümmert sich ein nicht näher spezifizierter, 1,2 GHz schneller Quad-Core-Prozessor mitsamt 1,5 GByte RAM. Dazu gibt's noch 16 GByte Flash-Speicher, einen 2300 mAh starken Akku, zwei Kameras mit 13 und 5 Megapixeln sowie LTE.

Beide Geräte aus der K-Serie haben das rückseitige Bedienelement, das wir schon von LGs Oberklasse-Smartphones kennen. Hier ist das K10 zu sehen.

Mit seinem 5,0-Zoll-Bildschirm ist das K7 ein ganzes Stück kleiner, muss aber auch Abstriche bei der Pixelzahl machen. So löst das Display nur magere 854 × 480 Pixel auf. Unter der Haube steckt ein 1,3 GHz schneller Quad-Core-Chip mit 1 GByte RAM, der Flash-Speicher ist 8 GByte groß. Front- und Hauptkamera lösen jeweils 5 Megapixel auf, der Akku bietet eine Kapazität von 2125 mAh. LTE ist im Gegensatz zum K10 nicht an Bord.

Sowohl das K7 (hier im Bild) als auch das K10 haben ein leicht gebogenes 2,5D-Displayglas.

Beide Smartphones setzen beim Betriebssystem auf Android 5.1. Details zu Preisen und Verfügbarkeit hat LG bislang nicht verraten. Ich würde aber mal grob von Marktpreisen von rund 150 Euro für das K10 und weniger als 100 Euro für das K7 ausgehen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige