TechStage
Suche

Ein Angebot von

CES: Android-Systemkamera von Polaroid mit Nikon-1-Bajonett?

von //  Facebook Twitter Google+

Bild: Collage: TechStage; Foto: Nikon

Auf der CES 2012 zeigte das Sofortbild-Urgestein Polaroid eine Weltneuheit, die damals wenig Beachtung fand: die erste Digitalkamera mit Android. Das damalige Modell SC1630 schaffte es allerdings zu Recht nicht in den Fokus der Öffentlichkeit – ich hätte das Ding nach drei Minuten Ausprobieren am liebsten quer durch die Messehalle geworfen. Android 1.6, lahme Reaktionen, zähes Kamera-Interface? Danke, ich bohr' mir dann mal lieber ein Loch ins Knie.

Im neuen Jahr wagt Polaroid möglicherweise einen weiteren Anlauf. Das Ergebnis hört einem Artikel im Branchenmagazin Dealerscope zufolge auf den Namen iM1836 und läuft mit Android 4.0. Und wenn die geleakten Fotos keine frechen Fakes sind, kann man die Objektive wechseln – sie wäre damit die erste Android-Systemkamera der Welt.

Die auffällige Ähnlichkeit zur Nikon-1-Serie dürfte mehr als nur zufällig sein. Es wäre ein geschickter Schachzug, wenn Polaroid eine zu einem bestehenden Bajonett- und Objektivsystem kompatible Kamera auf den Markt brächte, anstatt als Hersteller Nummer 275.217 ein eigenes Bajonett samt Linsen anzubieten.

Für den Einsatz der gleichen Objektivsysteme sprechen auch die Parameter auf der Optik: Nikon bietet für seine Crop-2,7-Kameras nämlich auch eine Linse mit 30 bis 110 Millimetern Brennweite bei einer Lichtstärke von F3,8 bis F5,6 an.

Weiterhin berichtet Dealerscope von einem 18,1-Megapixel-Sensor, der dann wohl nicht von Nikon stammen würde – die in der 1-Serie verbauten Chips haben entweder 10 oder 14 Millionen Bildpunkte. Weitere Ausstattungsmerkmale aus der Gerüchteküche: WLAN, HDMI-Ausgang, integrierter Blitz und 3,5 Zoll großes Touchscreen-Display. Na, wir fahren dann mal zur CES und sind schwer auf den Polaroid-Auftritt gespannt. Und darauf, ob da ein großer Wurf gelingt – oder doch wieder nur ein frustinduzierendes Wurfgeschoss am Stand liegt.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige