TechStage
Suche

Ein Angebot von

Blick auf das Ubuntu Phone: flott, attraktiv und keine Apps

2  
von //  Twitter Google+

Auf der CES in Las Vegas hat Cannonical, die Firma hinter Ubuntu, das Ubuntu Phone gezeigt. Beziehungsweise eigentlich ein Galaxy Nexus, auf dem nicht mehr Android läuft, sondern das neue Smartphone-Betriebssystem auf Linux-Basis. Wir hatten die Gelegenheit, uns Menüs, Bedienung und Konzept näher anzusehen.

Der erste Eindruck ist ein Guter. Es wirkt durchdacht und flott, wenngleich es hier und da sicherlich noch Optimierungsbedarf gäbe. Doch das Hauptproblem dürfte die mangelnde App-Auswahl werden, wenn 2013 tatsächlich schon die ersten Ubuntu-Handys auf den Markt kommen könnten.

Alle Details gibt's im Video.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige