TechStage
Suche

Ein Angebot von

Australische Samsung-Kampagne belächelt Apple Maps

78  
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

„Hoppla, Du solltest ein Samsung GALAXY SIII haben. Hol Dir eine Navigation, auf die Du Dich verlassen kannst.“ – ist die Botschaft eines Werbemittels, das in einer Fußgängerzone in Sydney, Australien platziert wurde. Beworben wird nicht nur das Samsung-Telefon, sondern auch die – meistens kostenpflichtige – Navigations-App des Hamburger Konzerns NAVIGON.

In der Kommunikation wird kein bestimmtes Produkt erwähnt, aber wir alle wissen sicherlich, wen oder was Samsung da anspricht. Und für diejenigen, die es nicht wissen, hier eine Vorgeschichte: Apple Maps sei lebensbedrohlich, erklärte die australische Polizei vor wenigen Tagen. Die Apple-eigene Kartenfunktion zeige die Stadt Mildura an einer ganz anderen Stelle an; nämlich dort, wo der Murray Sunset National Park liegt. Dort herrscht ein heißes und dürres Klima, das für den Menschen gefährlich sein könnte.

Okay. Apple hat mit Kartenmaterial Mist gebaut. Timothy „Tim“ Cook, Apple-CEO, hat es selbst etwas dezenter bestätigt. Erzrivale Samsung Electronics nutzt solch eine Möglichkeit natürlich aus und betreibt aggressives Marketing.

Wie findet Ihr solche Marketingmethode?

[Quelle: SAMMY Hub]

Anzeige

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige