TechStage
Suche

Ein Angebot von

Ausblick: Smartwatches von LG, Sony & Co. auf der IFA

9
von  //  Twitter Google+

Was in der Tech-Branche Rang und Namen hat, präsentiert auf der diesjährigen IFA in Berlin eine neue Smartwatch. Zu den illustren Namen gehören Motorola, Sony, LG, Samsung und Asus. Wir haben eine Übersicht darüber erstellt, was uns erwartet.

Die wohl am sehnsüchtigsten erwartete Smartwatch ist Motorolas runde Moto 360. Ein wirklich schickes Teil, das letzten Informationen zufolge noch nicht mal soo arg teuer sein wird. Die Moto 360 läuft mit Googles Android-Wear-OS und wird am 4. September in Berlin – neben mindestens zwei neuen Smartphones und einem Bluetooth-Headset – der Öffentlichkeit präsentiert. Von offizieller Seite gibt es bislang keine Informationen zur Hardware, gerüchteweise hat das Gadget neben Pulsmesser und Schrittzähler auch einen Umgebungslichtsensor verbaut.

Das ist unser Hands-on mit der Motorola Moto 360.

Der schärfste Konkurrent der Moto 360 könnte die G Watch R von LG werden. Zwar erschließt sich mir persönlich nicht, warum runde smarte Uhren mehr den Nerv der Wearable-Zeit treffen als Geräte wie die G Watch oder Samsungs Gear-Devices. Die Mehrheit der Fans scheint sich aber einig zu sein: eine Smartwatch gehört rund. Und das ist neben der Moto 360 eben auch die neue G Watch R. Ob diese allerdings so gut aussieht wie Motorolas Moto 360 verrät ein erster Kurzer Teaser-Clip nicht. Wie schon bei der G Watch dürfte LG wohl auf Android Wear als Betriebssystem setzen.

Bild: LG Hauptsache rund – aber wie die G Watch R im Detail aussieht, verrät ein erstes Teaser-Video nicht.

UPDATE (28.08.2014)

LG hat die G Watch R heute offiziell angekündigt. Sieht ganz so aus, als hätte die Motorola Moto 360 ernsthafte Konkurrenz bekommen. Allerdings zählt die runde Smartwatch von LG mit einem Preis von 299 Euro UVP zu den teureren Wearables.

Von der Smartwatch des Unternehmens Asus weiß man bislang nur, dass sie am 3. September offiziell vorgestellt wird. Per Facebook und Twitter wurden bislang drei Teaser-Bilder in Form von teils Skizzenähnlichen Zeichnungen veröffentlicht, die der Fantasie noch recht viel Spielraum lassen. Das Display könnte leicht gebogen, das Armband könnte aus Leder sein – „könnte“. Beim Betriebssystem des Gadgets dürfte es sich um Android Wear handeln, dies hat das Unternehmen schon kurz nach Erscheinen des Wearable-OS von Google angekündigt. Preislich soll die Asus-Watch recht günstig sein. Die Pressekonferenz von Asus könnt Ihr übrigens bei uns im Live-Blog mitverfolgen.

Bild: Facebook Asus hat ein paar Teaser-Bilder zu einer neuen Smartwatch veröffentlicht.

UPDATE (28.08.2014)

In einem neuen Teaser-Video gibt es von der Asus-Watch leider nicht allzu viel zu sehen. Allerdings verrät das Unternehmen dort den Namen der Smartwatch: Angelehnt an die ZenPhones von Asus heißt das Gadget ZenWatch.

Neuesten Informationen zufolge soll neben Motorola und LG auch Samsung eine runde Smartwatch auf den Markt bringen, entsprechende Patente hat sich der Konzern letztens erst gesichert. Zur IFA wird es sie allerdings noch nicht zu sehen geben. Dafür aber möglicherweise die autark arbeitende Gear Solo, die dank SIM-Kartenslot eventuell sogar das Handy komplett ersetzt. Beim Betriebssystem tippen wir auf Tizen, das – abgesehen von der Android-Wear-Watch Gear Live – bei allen Samsung-Wearables zum Einsatz kommt. Technische Details zur Gear Solo wurden bislang nicht geleakt. Hier geht es zu unserem Samsung-Live-Blog am 3. September.

Bild: Mobilegeeks Auf der IFA soll Samsung sie noch nicht dabei haben - eine Runde Smartwatch, für die sich das Unternehmen schon das entsprechende Patent gesichert hat.

UPDATE (28.08.2014)

Neben LG hat auch Samsung seine neue Smartwatch nun schonvor der IFA offiziell angekündigt. Die Gear S kommt mit gebogenem Display und integriertem UMTS-Modem - lässt sich also auch ohne verbundenes Smartphone nutzen.

Zu Sonys Smartwatch 3 ist bisher eigentlich nur bekannt, dass das Gadget nicht wie viele Geräte der Konkurrenz mit Android Wear läuft. Wahrscheinlich setzt das Unternehmen weiterhin auf sein eigenes proprietäres Wearable-Betriebssystem, das etwa auch auf der Smartwatch 2 installiert ist und für das es mittlerweile sehr viele Apps gibt. Auf einem kürzlich vom Hersteller selbst geleakten Bild zeigt sich die Smartwatch 3 etwas weniger kantig als der Vorgänger und erinnert uns – unter anderem auch wegen des Schnappverschlusses – an Samsungs Gear-Devices. Sonys Pressekonferenz auf der IFA findet am 3. September statt (wir berichten live darüber), wo wir auch die offizielle Vorstellung der neuen Smartwatch erwarten.

Bild: Caschys Blog Wer genau hinsieht, kann hier eine neue Smartwatch entdecken.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige