TechStage
Suche

Ein Angebot von

Apple iPad mini 2: alle Gerüchte und Leaks auf einen Blick

von  //  Twitter Google+

Die Frage, ob das iPad mini 2 ein Retina-Display besitzen wird, erhitzt schon eine Weile die Apple-interessierten Gemüter. AllThingsD will nun – kurz vor der offiziellen Präsentation – die definitive Antwort auf diese Frage kennen: Ja, in Retina-Auflösung mit 2048 × 1536 Pixel soll er erstrahlen, der Bildschirm des Mini-iPad in der zweiten Generation. Wirklich neu ist diese Vermutung allerdings nicht: Schon im August hatte das Wall Street Journal dem neuen Mini-iPad ein Retina-Display prophezeit.

Aber auch unter der Haube soll es ein großes Update geben: AllThingsD verspricht Apples A7-Chip mit 64-Bit-Technologie, wie es auch beim iPad 5 der Fall sein soll. Beim großen Apple-Tab munkelt man dies ja schon länger.

Beim Design des Tablets muss man den aktuellen Informationen zufolge kleinere Abstriche machen: Im Vergleich zum iPad 5, das leichter und etwas kleiner als sein Vorgänger sein soll, wird das iPad mini 2 dicker und schwerer als das erste 7,9-Zoll-Tablet von Apple sein. Der Grund dafür? Das hochauflösende Retina-Display.

Als Farbvarianten sind bei beiden Touch-PCs nun schon eine Weile Silber und Grau im Gespräch, aber auch Gold als Option erschien immer wahrscheinlicher. Dem widerspricht 9to5mac.com und macht auch gleich noch die Hoffnung zunichte, die neuen iPads könnten doch glatt einen Fingerabdruck-Scanner wie das iPhone 5s haben – Pustekuchen, meint Seth Weintraub.

PCGameshardware.de nährt die Hoffnung, das iPad mini 2 könnte – wie es auch beim iPad 5 der Fall sein soll – die 8-Megapixel-Kamera des iPhone 5s besitzen. Als Quelle für diesen Fakt führt die deutsche Hardware-Seite ebenfalls 9to5mac.com an, im entsprechenden Artikel können wir diese Info jedoch nicht finden. Hier war wohl der Wunsch Vater des Gedankens – die von den meisten anderen Tech-Seiten vermutete 5-Megapixel-Kamera dürfte wohl eher hinkommen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige