TechStage
Suche

Ein Angebot von

Apple erklärt: Warum iPhone...

184  
von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

„Da gibt es iPhone. Und dann gibt es noch irgendetwas“. Mit dieser Überschrift beginnt Apple eine Online-Kampagne gegen die kürzlich vorgestellten Superphones. Auch wenn man im Text nicht direkt darüber spricht, speziell gemeint ist aber das Galaxy S4 von dem Rivalen Samsung Electronics, das am vergangenen Donnerstag in NYC, New York, USA enthüllt wurde. Befindet sich Apple unter Zugzwang, jetzt wo Sony, HTC und eben Samsung die neuste Generation ihrer Telefone gezeigt haben?

In der Aktion präsentiert Apple stolz zahlreiche Auszeichungen, die das iPhone für Kundenzufriedenheit gewonnen hat. Das neue Galaxy-Smartphone besteht – wie immer – aus Kunststoff. Es sei stabiler, sagt Samsung. Kunden sagen, es fühle sich billig und zu sehr nach Plastik an. Auch hier antwortet Apple mit einer Premium-Verarbeitung aus Glas und anodisiertem Aluminium, wo jedes Detail beachtet wurde.

Nur das iPhone und andere Apple-Produkte haben das Retina Display. Es habe die Ära der hochauflösenden Displays begonnen. Außerdem argumentiert Apple mit der Echtheit der Farben: Alles wirke sehr real. Damit deutet der kalifornische Hersteller auf die Farbübersättigung der AMOLED-Displays, die Samsung in seinen Geräten verbaut.

„Trotz einer kleineren Batterie, hat das iPhone eine großartige Laufzeit.“ – schreibt Apple. Mehr Megapixel heißt nicht gleich bessere Qualität. Diesen Ansatz verfolgt seit kurzem auch One-Hersteller HTC. Samsung Electronics, Sony Mobile Communications und LG Electronics dagegen protzen mit 13-Megapixeln. Die top drei Kamera-Smartphones auf Yahoo! Flickr, dem Sozialen Netzwerk für Fotos, sind iPhone 4S (1), iPhone 4 (2) und iPhone 5 (3). Von Apple kommt noch mehr: „Das fortschrittlichste Betriebssystem für mobile Geräte“, Siri, ein intelligenter Cloud-Dienst und einem einzigartigem Support mit „realen“ Menschen...

Eine Sache ist klar: Alle großen Hersteller haben ihre Produkte für 2013 gezeigt. Einige sind noch dabei, diese auf den Markt zu bringen. HTC und Samsung haben für Ende des Jahres noch etwas Großes in der Pipeline. Apple muss Gas geben und sollte sich nicht bis Oktober Zeit nehmen, um das iPhone der siebten Generation zu präsentieren.

Anzeige
184  

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige