TechStage
Suche

Ein Angebot von

Android-Updates: Verbraucherschützer verklagen Samsung

3
von  //  Twitter Google+

In den Niederlanden haben Verbraucherschützer das Unternehmen Samsung verklagt. Es geht um nicht zur Verfügung gestellte Updates für die Android-Smartphones der Koreaner.

Nicht nur Samsung lässt seine Kunden in Sachen Android-Updates ganz schön im Regen stehen. Da der Marktanteil von Samsung in Holland jedoch 80 Prozent beträgt, haben sich die dortigen Verbraucherschützer (Consumentenbond) wohl erst mal den dicksten Fisch vorgenommen – und verklagt. Vorgeworfen wird den Koreanern unter anderem, dass sie ihre Kunden nicht ausreichend darüber informieren, wie lange und wann sie Updates für ihre Android-Handys erhalten.

Weiterhin seien Kunden von Samsung von bekannten Sicherheitslücken – wie beispielsweise Stagefright – bedroht. Oftmals würden für diese keine Updates verteilt, da das Unternehmen neue Smartphones zu kurz mit neuer Software versorge. Man habe schon eine Weile mit Gesprächen versuch, die vorhandenen Missstände gemeinsam mit Samsung aus der Welt zu schaffen, aber keinen Erfolg gehabt. Nun geht es vor Gericht.

Laut einer Untersuchung von Consumentenbond haben 82 Prozent der in den Niederlanden in Umlauf befindlichen Samsung-Smartphones innerhalb zwei Jahren nach dem Kauf nicht einmal ein Update auf die aktuellste Version von Googles mobilem Betriebssystem erhalten. Darin sehen die Verbraucherschützer einen Verstoß gegen die europäische Rechtsnorm.

Die von Consumentenbond im Juli 2015 ins Leben gerufene Kampagne „Update!“ setzt sich dafür ein, dass Hersteller ihre Geräte zeitnah mit der neuesten Android-Version versorgen. Im Falle von Samsung wird gefordert, dass mindestens zwei Jahre lang ein Update auf die aktuellste Android-Version für das entsprechende Smartphone zur Verfügung steht – und zwar spätestens vier Wochen, nachdem Google den Code veröffentlicht hat.

ConsumentenbondConsumentenbond takes Samsung to court for its poor update policy for smartphones
Winfuture
Verbraucherschützer verklagen Samsung auf Android-Updates

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige