TechStage
Suche

Ein Angebot von

Nokia veröffentlicht Z Launcher – ein Launcher für Android OS

5
von  //  Facebook Twitter Google+

Das finnische Technologieunternehmen Nokia Company, das seine Handy- und Smartphone-Produktion als Microsoft Mobile an den Software-Hersteller aus Redmond abgab, hat gestern Abend einen Launcher für das Google-Betriebssystem Android veröffentlicht. Die Vorstellung kam ziemlich überraschend, denn damit hat gewiss niemand gerechnet. Der übrig gebliebene Nokia-Konzern ist in drei Division aufgeteilt: Here (digitale Kartenentwicklung und Anwendungen im Bereich Location Intelligence), Invent With Nokia (angewandte Forschung) sowie Nokia Solutions and Networks (Netzwerkausrüstung).

Nokia Z Launcher auf dem HTC One (M8)
Nokia Z Launcher auf dem HTC One (M8)

Zurück zum Launcher: Generell ist der Homescreen-Ersatz sehr übersichtlich gehalten. Es sind lediglich die Uhrzeit, das Datum und der nächste Termin sowie einige Apps und Kontakte zu sehen. Nichts Aufregendes. Erst wenn man einige Buchstaben zeichnet, kommt der tatsächliche Schwerpunkt des Launchers zum Vorschein. Kurz gesagt: Nokia Z Launcher ist eine Vorschlagssuche, wie man sie von Google Instant oder Apple Spotlight kennt. Sobald der Benutzer eine Suche startet, werden alle Inhalte auf dem Smartphone durchsucht und in einer Ergebnisliste dargestellt. Mit Z Launcher kann man einen Buchstaben wie W malen und man erhält Vorschläge wie Wetter, WhatsApp oder Wecker – oder man malt drei Buchstaben hintereinander und legt sich auf ein spezielles Ziel fest. Je präziser, desto genauer. Die Suche listet quasi alle Inhalte: Kontakte, Apps, E-Mails, Kalendereinträge, Browserverlauf und damit Internetseiten, Suchvorschläge aus Google Instant und vieles mehr.

Der Z Launcher sei smart, denn er könne den Kontext lernen und die Tageszeit berücksichtigen, so Nokia. Wir haben die App auf unserem Smartphone installiert und können aktuell nichts zu einer personalisierten oder intelligenten Nutzung sagen. Vermutlich nimmt das mehr Zeit in Anspruch, als einige Stunden.

Nokia hat den Z Launcher auf seiner eigenen Webseite veröffentlicht. Die rund 6 MByte große Datei wird noch nicht über den Google Play Store vertrieben – liegt wohl daran, dass der Launcher in einer vorläufigen und nicht fertigen Version angeboten wird. Ähnliche Erfahrung haben wir gesammelt: Noch sehr langsam und fehlerhaft. Wer die Oberfläche dennoch ausprobieren möchte, der muss in den Sicherheitseinstellungen seines Smartphones den Haken für Software aus unbekannte Quellen setzen. Nur so klappt die Sideloading-Installation.

Nokia Company präsentiert aus seiner Forschungsschmiede den Z Launcher.

Aktuell werden viele Geräte unterstützt: HTC One (M8), Galaxy S5, Moto X, Nexus 5 und mehr. Smartphones mit einem Root sind nicht kompatibel, berichten uns einige Nutzer. Einfach mal ausprobieren…

Und, installiert?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige